Subjektförderung: Finanzielle Unterstützung der Integration durch den Österreichischen Integrationsfonds

Aktuelles Angebot des ÖIF:

Sprachintegration für Asylberechtigte und Subsidiär Schutzberechtigte 

 

„Sonderkontingent für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte“

 

Seit Sommer 2015 vergibt der ÖIF ein Sonderkontingent des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) in der Höhe von 6 Millionen Euro für Sprachkurse für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte und fördert damit insbesondere die Sprachniveaus von A2 bis B2. Die Niveaustufen Alphabetisierung und A1 werden primär mit dem im September 2016 gestarteten "Startpaket Deutsch & Integration" abgedeckt. Die ÖIF-Beratungsstellen informieren Sie über die verschiedenen Möglichkeiten zur Sprachförderung beim ÖIF.

Für Förderanträge im Rahmen des Sonderkontingents nehmen Sie bitte folgende Dokumente mit:

  • Konventionspass;
  • Karte für Asylberechtigte bzw. Subsidiär Schutzberechtigte, Asylbescheid;
  • Meldezettel sowie Kostenvoranschlag für Ihren Deutschkurs;
  • wenn vorhanden AMS-Terminkarte.


Für die Anmeldung in einem durch das "Startpaket Deutsch & Integration" geförderten Kurs auf Alphabetisierungs- oder A1-Niveau ist kein Kostenvoranschlag mitzubringen.

Homepage: http://www.integrationsfonds.at/themen/sprache/sonderkontingent/

 

"Startpaket Deutsch & Integration"

Im Rahmen des Startpakets Deutsch & Integration können Sprachkursprojekte durch den Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) gefördert werden, die der Zielgruppe der Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten (ab dem vollendeten 15. Lebensjahr) das Erreichen des Sprachniveaus A1 gemäß dem Gemeinsamen Europäischen Rahmen für Sprachen und die Absolvierung einer entsprechenden A1-Prüfung ermöglichen.

Aufruf und Antragsstellung
Der erste Aufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen endete am 12. Juni 2016. In diesem ersten Aufruf wurden Mittel in der Höhe von 12 Millionen Euro zur Fördervergabe für den Förderzeitraum 1. September 2016 bis 30. Juni 2017 ausgeschrieben.
Um eine Förderung aus Mitteln des Startpakets Deutsch & Integration kann nur während der Aufrufphase angesucht werden. Eine Beantragung von Förderungen außerhalb der festgesetzten Fristen ist nicht möglich. Förderansuchen können ausschließlich durch Organisationen (nicht durch Privatpersonen oder Gebietskörperschaften) gestellt werden!!!
Informationen bezüglich eines Aufrufs werden zeitgerecht auf der Homepage des ÖIF veröffentlicht.

Homepage: http://www.integrationsfonds.at/themen/sprache/startpaket-deutsch/

 

Persönliche Beratung und Kontakte zum ÖIF in Vorarlberg:

Es gibt die Möglichkeit der persönlichen Beratung in Vorarlberg (Dornbirn und Bregenz). Für die persönliche Beratung ist eine vorherige Terminvereinbarung unbedingt notwendig! Die Beratungstermine in Vorarlberg werden vom Integrationszentrum Tirol aus organisiert.

ÖIF in Bregenz - Terminvereinbarung
Christian Strasser, MA (Integrationskoordinator Vorarlberg)
Tel.: 0676 / 300 44 10 (montags und freitags von 08:00-09:30 Uhr, sowie dienstags 13:00-15:00 Uhr)
E-Mail: christian.strasser@integrationsfonds.at

ÖIF in Dornbirn - Terminvereinbarung
Liya Gasprinskaya
Tel: 0676 / 665 5846 (nur donnerstags und freitags von 07.30-09:00 Uhr)
E-Mail: liya.gasprinskaya@integrationsfonds.at

 

„Sonderkontingent für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte“: http://www.integrationsfonds.at/themen/sprache/sonderkontingent/

"Startpaket Deutsch & Integration": http://www.integrationsfonds.at/themen/sprache/startpaket-deutsch/

 

ÖIF in Tirol und Vorarlberg:
Integrationszentrum Tirol
Lieberstraße 3 6020 Innsbruck
Tel: 0512/56 17 71
E-Mail: tirol@integrationsfonds.at

 


Permanentes Angebot des ÖIF

Der ÖIF bietet finanzielle Unterstützung für Integrationsmaßnahmen in den Bereichen Sprache und berufliche Anerkennung und stellt umfassende Beratung am ÖIF-Welcome Desk für die erfolgreiche Integration in Österreich zur Verfügung.
Der ÖIF kann Sie fördern, wenn Sie sozial bedürftig sind und keine Förderung anderer Organisationen erhalten (Subsidiaritätsprinzip). Geprüft wird im Einzelfall, es gibt keinen Rechtsanspruch auf die Unterstützungsleistungen des ÖIF.

Detaillierte Informationen erhalten Sie vom für Vorarlberg zuständigen Integrationszentrum Tirol bzw. auf der Homepage des ÖIF:

Integrationszentrum Tirol (ÖIF-Welcome Desk)
Lieberstraße 3 6020 Innsbruck
Tel: 0512/56 17 71
E-Mail: tirol@integrationsfonds.at
Homepage: http://www.integrationsfonds.at/themen/sprache/sprachfoerderung/