Dossier zur Veranstaltung „ ... und sie bewegt sich doch.“

Fortschritte in der strukturellen Integration von Zugewanderten in Vorarlberg

 

eine Veranstaltung von okay.zusammen leben
im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Über Integration reden!”
am 19. Februar 2018, Pförtnerhaus in Feldkirch

 

Wenn wir den Verlauf von Integrationsprozessen beobachten, sind die Positionierung von Zugewanderten und ihrer Kinder im Bildungssystem und am Arbeitsmarkt wichtige Indikatoren, um Entwicklungen und Dynamiken einschätzen und bewerten zu können. Eine aktuelle Datenauswertung von August Gächter zu Vorarlberg belegt für die Gruppe der Zugewanderten der „Gastarbeiter-Migration“ und insbesondere für deren Nachkommen beachtliche Fortschritte in der Bildungsbeteiligung und Teilnahme am Arbeitsmarkt. Diese positiven Trends finden interessanterweise bislang kaum Niederschlag in der öffentlichen Debatte und spiegeln sich auch wenig in Bevölkerungsbefragungen über die Stimmung zum Thema Integration wider. Die Veranstaltung „ ... und sie bewegt sich doch.“ bot die Möglichkeit, sich über diese aktuellen Forschungsergebnisse zu informieren und sich über ihre Bedeutung auszutauschen.

 

Die Inhalte der Veranstaltung können Sie hier nachlesen (Download in der rechten Spalte):

  • im Kurzbericht „ ... und sie bewegt sich doch.“ Fortschritte in der strukturellen Integration von Zugewanderten in Vorarlberg (erstellt von okay.zusammen leben)
  • in der ausführlichen Ergebnisdarstellung von A. Gächter: Entwicklung der Integration von aus dem Ausland zugezogener Bevölkerung und ihrer Kinder in Vorarlberg
  • in der Präsentation von August Gächter

 

Im Anschluss an die Präsentation von August Gächter tauschten sich die VeranstaltungsteilnehmerInnen zu den Fragen aus, wie diese Forschungsergebnisse zur Gestaltung der Integrationsarbeit und zur Verbesserung des gesellschaftlichen „Integrationsklimas“ genutzt werden können. Die Ergebnisse dieses Austauschs wurden dokumentiert und stehen ebenfalls in der rechten Spalte zum Download bereit.