Veranstaltungen - okay-termine Newsletter

In der rechten Spalte steht der aktuelle monatliche Termine-Newsletter von "okay.zusammen leben " zum Download zur Verfügung ►

Wenn Sie sich für die Zusendung des Termine-Newsletters interessieren, melden Sie sich bitte per E-Mail an office@okay-line.at für diesen Service an.

 

 

vom 15.01.2018 bis 16.01.2018

Seminar: Neue Autorität interkulturell. Patriarchalen Familiensystemen mit Neuer Autorität begegnen

Kategorie: Weiterbildung in Vorarlberg

Eltern, insbesondere Väter, aus Familien mit Migrationshintergrund fühlen sich oft stärker in der Traditionellen Autorität verankert als ihre Kinder und die Systeme, in denen sie sich in der Aufnahmegesellschaft bewegen. Ziel der Fortbildung ist es, den TeilnehmerInnen Interkulturelle Kompetenz zu vermitteln. Es soll gemeinsam erarbeitet werden, wie die Werte und Haltungen der Neuen Autorität mit der Haltung von Interkulturellen Kompetenz in Familien mit Migrationshintergrund vermittelt werden können.
Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte aus Einrichtungen der Jugendhilfe, Beratung und Betreuung, bei Ämtern und Behörden, Schulen und berufsbildenden Einrichtungen, Sozialarbeiter_innen, Psycholog_innen, Psychotherapeut_innen, Diplom Sozialbetreuer_innen Familienarbeit, Familienhelfer_innen, Fachkräfte in Familien
Referentin: Drin. phil. Angela Eberding
Um Anmeldung wird gebeten.

Pfarrzentrum Altenstadt, Feldkirch

PINA Pädagogisches Institut für Neue Autorität, Martin A. Fellacher
Tel +43-5522-25420
info@pina.at
http://www.pina.at

vom 18.01.2018 bis 21.06.2018

Transkulturelles Management (TKM)

Kategorie: Weitere Termine außerhalb von Vorarlberg

8-Moduliger-LEHRGANG: Die Module sind einzeln wählbar und buchbar, jeweils mit Zertifikat
Der Lehrgang TKM Transkulturelles Management trägt dazu bei, migrationsspezifische Problemlagen zu erkennen und adäquat auf die Entwicklung zu reagieren, dass Kulturen sich nicht einander annähern bzw. angleichen, sondern eher eine Zunahme der kulturellen Vielfalt zu erwarten ist. Interessierte aus den Bereichen Soziales/Gesundheit, Schule/Bildung/Jugend, Gemeinwesen/Verwaltung, Sicherheit oder Wirtschaft können sich durch das flexible Modell maßgeschneidert berufsbegleitend weiterbilden.
Wahlmodul Mobbing: 18./19.01.2018
Modul 1: 15./16.02.2018. Einführung in die Transkulturalität, Haltung und Kompetenzen
Modul 2: 15./16. 03. 2018. Kulturdimensionen
Modul 3: 05./06.04.2018. Transkulturelle und interkulturelle Kommunikation
Wahlmodul IKPMcompact: 12./13.04.2018
Modul 4: 26./27.04.2017. Gewaltfreie Kommunikation
Modul 5: 17./18.05.2018. Konstruktives Interkulturelles Konfliktmanagement
Modul 6: 07./08.06.2018. InterkulturellesTeambuilding und Leadership
Modul 7: 21./22.06.2018. Managing Diversity
Modul 8: 28.06.2018 Präsentation des Praxisfalles zur Diplomerlangung

Wien

Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF)
Tel Susanne Helmy, MSc: Tel.: +43-664-8338557; Mag. Elisabeth Strasser, MSc: Tel.: +43-664-3352735
transkulturelles-management@integrationsfonds.at
https://www.integrationsfonds.at/themen/weiterbildung/lehrgang-transkulturelles-managment-tkm/

20.01.2018, 00:00 Uhr

Wie gedolmetschte Kommunikation gelingt. Sensibilisierung von Fachkräften

Kategorie: Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Universitätskurs für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von öffentlichen und privaten Einrichtungen wie Kliniken, Bezirkshauptmannschaften, Kinder- und Jugendhilfe, Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA), NGOs, sowie allen Personen, die in ihrem beru ichen Umfeld mit Community Interpretern zusammenarbeiten.
2 Gruppen à max. 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Leitung: Dipl.-Dolm. Elvira Iannone, Institut für Translationswissenschaft Universität Innsbruck
Gesamtdauer: 3 Tage, jeweils von 9:00 - 16:00 Uhr

Universität Innsbruck

Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung
Tel +43 512 507-39402
weiterbildung@uibk.ac.at
https://www.uibk.ac.at/weiterbildung/projekte/weitere-projekte/

26.01.2018, 17:00 Uhr

Engagement-Werkstatt Flüchtlingsintegration – Vernetzungstreffen

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Wo stehen wir im Integrationsprozess landesweit? Wo liegen die Herausforderungen?
Die Herausforderungen der letzten Jahre haben Vorarlberg zu einer lernenden Region für Zuwanderung und Integration gemacht. Viele freiwillig Engagierte haben gflüchteten Menschen die Ankunft in ihrer neuen Heimat erleichtert, und sie darin begleitet, im Alltag Fuß zu fassen.
Beim landesweiten Vernetzungstreffen reflektieren wir Herausforderungen und Erfahrungen: Ziel des Abends ist es, die Entwicklungen auf Landesebene aufzuzeigen und mit den eigenen Erfahrungen zu re ektieren, um Lernlektionen für das Miteinander der Kulturen abzuleiten. Das langfristige Ziel ist der regelmäßige Austausch unter freiwillig Engagierten und das gemeinsame Weiterentwickeln einer gelingenden Integrationsarbeit in Vorarlberg.

VHS Götzis

Volkshochschule Götzis
Tel 05523 551500
info@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

13.04.2018, 09:00 Uhr

Macht (Ent)Haltung Politik ? – 12. Tagung der PsychTransKultAG Tirol

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

TransKulturArbeiterInnen werden - wie wenige andere - zu ZeugInnen von individuellem Leid, extremtraumatischen Geschichten und Rassismuserfahrungen von Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographien. Wie beeinflusst die Arbeit in therapeutischen, psychosozialen geschützten und zur Verschwiegenheit verpflichteten Settings politische Realität? Ist (Ent)Haltung möglich? Macht (Ent)Haltung Politik?

Haus der Begegnung, Innsbruck

Haus der Begegnung
Tel +43-512 587869 -12
hdb.kurse@dibk.at
http://www.hausderbegegnung.com

15.05.2018, 00:00 Uhr

Getting started: Theoretische und praktische Grundlagen für SprachkursleiterInnen

Kategorie: Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Im Rahmen dieses multimodalen Workshops (= blended Learning-Format plus Praxisteil) erhalten Sie eine Einführung in die Didaktik und Methodik des Fremd- und Zweitsprachunterrichts. Unter anderem erstellen Sie eigene Unterrichtsaktivitäten, beschäftigen sich mit den vier Fertig- keiten, ihrer Rolle als Kursleitender und dem Thema Lernstrategien und bekommen einen ersten Einblick in den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GERS). Im Praxisteil führen Sie Unterrichtsbeobachtungen durch und sammeln selbst erste Unterrichtserfahrungen.
ReferentInnen: Christine Andel, Elisabeth Feigl und Claudia Teissier de Wanner
Anmeldung bis 06.04.2018; Vorphase: ab 15. Mai 2018; 1. bis 3. Juni 2018

Salzburg, Parkhotel Brunauer

Verband Österreichischer Volkshochschulen
Tel +43-1-2164226-18
anmeldung@vhs.or.at
http://www.vhs.or.at