Veranstaltungskalender

Die unten verzeichneten Termine beinhalten Veranstaltungshinweise zum Themenbereich Zuwanderung und Integration, die für unsere Region relevant sind.

Hinweise zu regelmäßig wiederkehrenden Angeboten für Kontakt und Begegnung (Sprachencafés etc.) finden Sie in unserem monatlichen Newsletter, der hier zum Download bereitsteht.

Hinweise auf Ihre Veranstaltung nehmen wir gerne entgegen. Bitte senden Sie die Informationen an: joh.inama@okay-line.at.
 

 

 

vom 18.01.2018 bis 21.06.2018

Transkulturelles Management (TKM)

Kategorie: Weitere Termine außerhalb von Vorarlberg

8-Moduliger-LEHRGANG: Die Module sind einzeln wählbar und buchbar, jeweils mit Zertifikat
Der Lehrgang TKM Transkulturelles Management trägt dazu bei, migrationsspezifische Problemlagen zu erkennen und adäquat auf die Entwicklung zu reagieren, dass Kulturen sich nicht einander annähern bzw. angleichen, sondern eher eine Zunahme der kulturellen Vielfalt zu erwarten ist. Interessierte aus den Bereichen Soziales/Gesundheit, Schule/Bildung/Jugend, Gemeinwesen/Verwaltung, Sicherheit oder Wirtschaft können sich durch das flexible Modell maßgeschneidert berufsbegleitend weiterbilden.
Wahlmodul Mobbing: 18./19.01.2018
Modul 1: 15./16.02.2018. Einführung in die Transkulturalität, Haltung und Kompetenzen
Modul 2: 15./16. 03. 2018. Kulturdimensionen
Modul 3: 05./06.04.2018. Transkulturelle und interkulturelle Kommunikation
Wahlmodul IKPMcompact: 12./13.04.2018
Modul 4: 26./27.04.2017. Gewaltfreie Kommunikation
Modul 5: 17./18.05.2018. Konstruktives Interkulturelles Konfliktmanagement
Modul 6: 07./08.06.2018. InterkulturellesTeambuilding und Leadership
Modul 7: 21./22.06.2018. Managing Diversity
Modul 8: 28.06.2018 Präsentation des Praxisfalles zur Diplomerlangung

Wien

Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF)
Tel Susanne Helmy, MSc: Tel.: +43-664-8338557; Mag. Elisabeth Strasser, MSc: Tel.: +43-664-3352735
transkulturelles-management@integrationsfonds.at
https://www.integrationsfonds.at/themen/weiterbildung/lehrgang-transkulturelles-managment-tkm/

vom 18.03.2018 bis 17.02.2019

Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum München. Kuratiert von Boaz Levin
Ausgehend von der biblischen Erzählung von der Flucht der Efraimiten vor den siegreichen Gileaditern und ihrem tödlichen Scheitern an den Ufern des Jordans, lud das Jüdische Museum Hohenems internationale Künstler dazu ein, Grenzen in aller Welt kritisch zu betrachten – nur einen Steinwurf vom alten Rhein entfernt, an dem sich ab 1938 Flüchtlingsdramen abspielten, deren Gegenwart wir heute an den Rand unseres Bewusstseins drängen.

Jüdisches Museum Hohenems

Jüdisches Museum Hohenems
Tel +43 (0)5576 73989
office@jm-hohenems.at
http://www.jm-hohenems.at

vom 17.05.2018 bis 13.06.2018

Einladung zum Fastenbrechen

Kategorie: Interkulturelles in Vorarlberg

Der Frauenverein für Dialog, Bildung und Kultur MIMOSA möchte den Fastenmonat Ramadan als Gelegenheit nutzen, Brücken des Dialogs, der Verständigung und der Freundschaft aufzubauen. Deshalb nimmt das MIMOSA-Team den Ramadan auch dieses Jahr wieder zum Anlass, Interessierte ganz herzlich zum Fastenbrechen ("Iftar“) bei muslimischen Familien einzuladen.
Wenn Sie Interesse und Zeit haben, an einem Abend zwischen 17.Mai und 13. Juni (außer an Samstagen und Sonntage) jeweils von 20:30- 22:00 Uhr bei MuslimInnen zuhause gemeinsam das Fasten zu brechen, wird gebeten, sich unter mimosa-frauenverein@gmx.at anzumelden.

MIMOSA - Frauenverein für Dialog, Bildung und Kultur
mimosa-frauenverein@gmx.at

25.05.2018, 14:30 Uhr

Runder Tisch für (ehrenamtliche) Deutsch-BegleiterInnen

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Thema: Grammatikposter für das Niveau A2
Inhalte: Die ReferentInnen stellen bei diesem Runden Tisch Grammatikposter vor, welche die wichtigsten Themen der Grundgrammatik für das Niveau A2 in einfacher Form vermitteln. Die Poster können sowohl als Randstimuli an den Wänden eines Kursraums/Lernraums als auch von einzelnen Lernenden als Lernmaterial verwendet werden.
ReferentInnen: Siiri Willam, Franz Ludescher

Volkshochschule Götzis

Volkshochschule Götzis
Tel 05523-55150-0
daf@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

25.05.2018, 17:00 Uhr

Tödliche Grenze. Gescheiterte Fluchten zwischen Silvretta und Bodensee 1938-1945

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Freitags um 5 – Landesgeschichte im Gespräch: Alfons Dür im Gespräch mit Markus Barnay
Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung "Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen".
Für manche war die Grenze zur Schweiz während des Zweiten Weltkriegs ein Tor zur Freiheit, für viele aber eine tödliche Falle. Schließlich hatten die Schweizer Behörden schon im Sommer 1938 die Grenzen vor allem für jüdische Flüchtlinge geschlossen – und oft genug scheiterten Fluchtversuche zwischen Bodensee und Silvretta schon auf der Vorarlberger Seite. Der ehemalige Landesgerichtspräsident Alfons Dür hat in jahrelanger Arbeit einige der erschütternden Fälle aus dieser Zeit recherchiert und einen davon ausführlich in seinem vielbeachteten Buch Unerhörter Mut rekonstruiert.

vorarlberg museum

Jüdisches Museum Hohenems
Tel +43 5576 73989
office@jm-hohenems.at
http://www.jm-hohenems.at

vom 28.05.2018 bis 29.05.2018

Diversitätskompetenz

Kategorie: Weiterbildung in Vorarlberg

Vom Umgang mit kultureller, sozialer und religiöser Differenz und Diversität.
Grundlagenwissen: Diversität und Transkulturalität im Berufsalltag; Sensibilisierung im Umgang mit kultureller und religiöser Vielfalt; Erkennen von Diversitätspotentialen und Ausschlussmechismen; Anwendung und Übung konkreter Handlungstrategien.
Zielgruppe: Fachkräfte, die in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen, Ämtern und Behörden beratend, pädagogisch oder auf andere Weise in direktem Kontakt oder planend mit Menschen mit Migrationshintergrund tätig sind; MediatorInnen.
Referierende: Mag. Roland Engel, Marwa Nasser Metzler, M.A.
Anmeldung bis 19. März 2018

Schloss Hofen

Schloss Hofen Wissenschaft & Weiterbildung
Tel +43 5574 4930 460
soziales@schlosshofen.at
https://www.schlosshofen.at/bildung/soziales/seminare/handlungsfeld-interkulturelle-arbeit/

08.06.2018, 17:00 Uhr

Über die Landschaft des Islam in Vorarlberg und die Religiosität der Flüchtlinge

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Grundlegende Information rund um den Islam in unserer Region
Modul der Reihe "Engagement-Werkstatt Flüchtlingsintegration" – Weiterbildungs-, Reflexions- und Vernetzungsangebote für Freiwillige in der Integrationsbegleitung von Flüchtlingen.
Das Modul informiert zum einen über den Wissensstand zur Religiosität der Flüchtlinge, die in den letzten Jahren nach Österreich geflohen sind. Die Basis dieser Information bilden sozialwissenschaftliche Befragungen aus den letzten Jahren. Der zweite Teil des Moduls widmet sich der religiösen Infrastruktur und Landschaft des Islam in Vorarlberg, auf welche die Flüchtlinge treffen: Gebetsräume und Moscheen, strukturiert nach Ethnien, Konfessionen oder religionsideologischen Gruppierungen sowie einen staatlichen islamischen Religionsunterricht oder einen islamischen Friedhof.
Referentin: Dr.in Eva Grabherr, Historikerin und Judaistin; Leiterin von "okay.zusammen leben/Projektstelle für Zuwanderung und Integration" in Vorarlberg

Volkshochschule Götzis

Volkshochschule Götzis
Tel 05523 551500
info@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

15.06.2018, 14:30 Uhr

Runder Tisch für (ehrenamtliche) Deutsch-BegleiterInnen

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Thema: Wie lerne ich Deutsch am besten? Lerntipps und Lernstrategien
Inhalte: Neben einer klaren Vermittlung von Strukturen, Vokabular und Alltagsgebrauch von Deutsch brauchen Lernende auch Tipps und Informationen darüber, wie sie am besten lernen. Der "Runde Tisch" bietet eine Einführung in Lernstrategien anhand einer neu erstellten Broschüre zu Lernstilen, Lerntipps und Lernstrategien.
ReferentInnen: Franz Ludescher, DaZ-Team

Volkshochschule Götzis

Volkshochschule Götzis
Tel 05523-55150-0
daf@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

18.10.2018, 00:00 Uhr

Lehrgang: Interreligiöser Dialog – Begegnung von Juden, Christen und Muslimen

Kategorie: Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Der Lehrgang bildet das erste berufsbegleitende Masterprogramm im Bereich des interreligiösen Dialogs an der Donau-Universität Krems. Er konzentriert sich auf die komplexen Beziehungen zwischen den religiösen Traditionen des Judentums, Christentums und des Islam, die in vielfachen wechselseitigen Verbindungen und Abgrenzungen zueinander stehen. Der Lehrgang richtet sich an Personen, die sich beruflich oder ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen (Religionsgemeinschaften, kommunale Integrationsarbeit, Bildungswesen usw.) für das Anliegen des interreligiösen Dialogs einsetzen und sich fachlich und praktisch vertiefen wollen, sowie an Personen, die bereits Erfahrungen im Dialog mitbringen und zukünftig interreligiöse Lernprozesse auf unterschiedlichen Ebenen fundiert und professionell initiieren, fördern und begleiten wollen.
Lehrgangsleitung: Senad Kusur, MA
Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend, ECTS-Punkte: 90

Donau-Universität Krems

Donau-Universität Krems
Tel +43-2732 893-2419
adriana.harm@donau-uni.ac.at
https://www.donau-uni.ac.at/de/studium/interreligioeser-dialog/