Veranstaltungen - okay-termine Newsletter

In der rechten Spalte steht der aktuelle monatliche Termine-Newsletter von "okay.zusammen leben " zum Download zur Verfügung ►

Wenn Sie sich für die Zusendung des Termine-Newsletters interessieren, melden Sie sich bitte per E-Mail an office@okay-line.at für diesen Service an.

 

 

vom 08.11.2017 bis 29.11.2017

Christentum und Islam – Vier Impulsabende

Kategorie: Interkulturelles in Vorarlberg

Jeweils Mittwoch 19.30 bis 22.00 Uhr
08.11.2017: 1. Abend: Christentum als Weg der Liebe.
Den Glauben im Dialog bezeugen.
Mit Vikar Franz Ulbing. Ort: Klostersaal Gaißau
15.11.2017: 2. Abend: Islam verstehen.
Muslime in Österreich. Einführung in den Islam – Koran – die fünf Säulen des Islam.
Mit Mag. Durmus Gamsiz. Ort: Alte Schule Höchst
22.11.2017: 3. Abend: Christentum und Islam – Unterschiede und Gemeinsamkeiten.
z.B. Gewalt und Barmherzigkeit, Rolle der Hl. Schrift im Christentum und Islam, Rolle der Frau. Was können wir voneinander lernen.
Mit Mag. Durmus Gamsiz und Dr. Birgit Huber. Ort: Klostersaal Gaißau
29.11.2017: 4. Abend: Wie ein Miteinander gelingen kann.
Konkrete Beispiele, wo Begegnung und Zusammenleben funktionieren. Austausch: Was ist bei uns vor Ort möglich?
Mit Brigitte Knünz und P. Patrick Kofi Kodom. Ort: Alte Schule Höchst

Pfarrverband Höchst-Gaißau
Tel 0676 83240 8190
niko.pranjic@pfarre-hoechst.at
http://www.kath-kirche-vorarlberg.at/organisation/spiritualitaet-liturgie-bildung/termine/christentum-und-islam-hoechst-gaissau

vom 10.11.2017 bis 24.11.2017

Arbeitsmarktorientierung für Frauen aus dem arabischen Sprachraum

Kategorie: Angebote für MigrantInnen

Das FrauenInformationszentrum FEMAIL bietet im Rahmen des Projektes "Arbeitsmarktorientierung zur Erhöhung des Erwerbstätigenanteils von Frauen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrung" einen Orientierungsworkshop in Kooperation mit der Regio Bregenzerwald an. Der Workshop findet zweisprachig (Deutsch/Arabisch) statt.
Inhalt: Modul 1: Arbeitsmarkt und Bildungssystem Modul 2: Existenzsicherung und soziale Sicherheit Modul 3: Gesundheitssystem und soziale Landschaft in Vorarlberg
Termine: Freitag, 10.11.17 | 8.15 – 11.15 Uhr Freitag, 17.11.17 | 8.15 – 11.15 Uhr Freitag, 24.11.17 | 8.15 – 11.15 Uhr

Egg, Impulszentrum 1135, REGIO Bregenzerwald, Seminarraum

Regio Bregenzerwald
Tel 0664 2829445
silke.ritter@regiobregenzerwald.at
http://www.femail.at

vom 18.11.2017 bis 16.12.2017

Sprich mit mir und hör mir zu! Elternbildung für den frühen Spracherwerb im Kontext von Mehrsprachigkeit (Deutsch/Farsi)

Kategorie: Angebote für MigrantInnen

Elternbildungskurs – Wie kann ich meinem Kind dabei behilflich sein, seine Muttersprache / Vatersprache und die deutsche Sprache richtig zu erlernen? Der Workshop richtet sich an farsisprachige Eltern von Kindern zwischen 0 – 6 Jahren. Sie können im Workshop Ihre Fragen stellen und erhalten viele Tipps für die Förderung Ihrer Kinder zuhause. Der Workshop wird zweisprachig (Deutsch/Farsi) für Eltern abgehalten.
Kursleitung: Beate Bröll, Dolmetscherin: Katayoon Shahbandi Samadzadeh
Dauer: 12 Stunden, Termine: jeweils Samstag von 9.00 – 12.00 Uhr, 18.11., 25.11., 9.12., 16.12.

Bibliothek Götzis, Am Garnmarkt 5

Michaela Hermann
Tel Bibliothek Götzis, Tel 05523-64551
michaela.hermann@okay-line.at

23.11.2017, 18:30 Uhr

Engagement-Werkstatt Flüchtlingsintegration

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Trauma und seine Folgen bei geflüchteten Menschen. Klärung von Grundbegriffen. Referentinnen: Mag.a Ruth Gradischar, Mag.a Christiane Haus
In diesem Modul beschäftigen wir uns mit den unterschied- lichen belastenden Auswirkungen, die traumatische Erlebnisse vor oder während einer Flucht auf den Alltag dieser Menschen haben können. Dabei geht es an diesem Abend um Grundbe- griffe wie posttraumatische Belastungsreaktionen und deren mögliche Symptomatik sowie Informationen über wichtige Ansprechpersonen.
Anhand vieler Beispiele aus der Praxis der Referentinnen beschäftigen wir uns auch mit Chancen, Herausforderun- gen und Grenzen in der Begleitung durch freiwillig engagier- te Frauen und Männer und beantworten offene Fragen der Teilnehmenden.

Volkshochschule Götzis

Volkshochschule Götzis
Tel 05523 551500
info@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

24.11.2017, 17:00 Uhr

Engagement-Werkstatt Flüchtlingsintegration

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Die Landschaft des Islam in Vorarlberg. Grundlegende Information rund um den Islam in unserer Region. Referentin: Dr.in Eva Grabherr
Musliminnen und Muslime bilden heute rund 13 % der Vor- arlberger Wohnbevölkerung. Seit den 60er Jahren haben sie im Land auch nach und nach eine Infrastruktur für ihr religiöses Leben aufgebaut. Es gibt Gebetsräume und Moscheen in den Gemeinden und Städten, strukturiert nach Konfessionen, Eth- nien und religionsideologischen Richtungen. Der islamische Religionsunterricht, die Ausbildung von ReligionslehrerInnen und bald auch von ersten Imamen sowie die Krankenhaus- und Gefängnisseelsorge werden analog zu den anderen anerkannten Religionsgemeinschaften in vom österreichischen Staat vorge- sehenen Strukturen organisiert. Und seit 2012 hat Vorarlberg auch einen Islamischen Friedhof. Diese Landschaft nden auch die überwiegend muslimischen Flüchtlinge der Fluchtmigrati- on der letzten Jahre nach Vorarlberg vor.

Volkshochschule Götzis

Volkshochschule Götzis
Tel 05523 551500
info@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

25.11.2017, 09:30 Uhr

Engagiert im Dreiländereck

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Regionalkonferenz für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe.
Ziel der Veranstaltung ist es Engagierten aus der gesamten Dreiländerregion – Deutschland, Österreich und Schweiz – die Möglichkeit zu eröffnen sich über Ihre Erfahrungen auszutauschen, sich untereinander zu vernetzen und weiter zu qualifizieren.

Milchwerk Radolfszell

Landratsamt Konstanz
Tel +49-07531-800-0
nfo@LRAKN.de
http://www.lrakn.de/pb/Lde/Integration

27.11.2017, 19:00 Uhr

Wo ist die Stimme der Migrantinnen und Migranten? Öffentliche Forumsveranstaltung

Kategorie: Weitere Termine außerhalb von Vorarlberg

Haben die Migrantinnen und Migrantien im integrationspolitischen Diskurs eine Stimme? Welche Formen politischer Partiziation bewähren sich und und welche nicht? Welche Bedeutung haben Migrantenvereine als "Stimme" und Repräsentanten ihrer Landsleute? Welche Rolle haben sie als Integrationsakteure und welche neuen Formen der Vernetzung und politischen Partizipation braucht unsere "postmigrantische" Gesellschaft? Wie geht es weiter mit dem Partizipationsartikel der Stadt St.Gallen?

Katharinensaal St.Gallen

https://www.begegnungstag.ch/programm-2/forum/

30.11.2017, 20:00 Uhr

"Sag’ wie hältst du’s mit den Geschlechterrollen?“ Die Geschlechterrollenfrage im Integrationsprozess

Kategorie: Interkulturelles in Vorarlberg

Präsentation von Forschungsergebnissen & Diskussion und Reflexion über ihre Bedeutung für die Integrationsarbeit.
Welches Rollenbild bringen Zuwanderinnen und Zuwanderer aus ihren Herkunftsländern mit und wie beeinflusst das die strukturelle Integration sowie das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft? Welche Rollen spielen dabei Religionszugehörigkeit und Intensität an Religiosität? Wie beeinflussen die Faktoren Geschlecht oder Generationenzugehörigkeit Einstellungen und die gelebte Praxis? Und welche Veränderungen lassen sich im Verlauf von Integrationsprozessen feststellen? Die Referentinnen präsentieren Forschungsergebnisse zu diesen Fragen aus Vorarlberg, Österreich und anderen EU-Staaten zu Geschlechterrollen von Flüchtlingen sowie der zweiten Generation von Zuwanderinnen und Zuwanderern mit Bezug zur Türkei und zum ehemaligen Jugoslawien.
Anschließend ist Raum für eine Diskussion und eine Reflexion darüber, was diese Ergebnisse für ein Zusammenleben in Vielfalt bedeuten.
Referentinnen: Dr. Eva Grabherr und Mag. Caroline Manahl, okay.zusammen leben/Projektstelle für Zuwanderung und Integration.

Frauenmuseum Hittisau

Frauenmuseum Hittisau
Tel +43-5513 6209 30
kontakt@frauenmuseum.at
http://www.frauenmuseum.at

01.12.2017, 14:30 Uhr

Runder Tisch für (ehrenamtliche) Deutsch-BegleiterInnen

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Inhaltliche Schwerpunktthemen, Austausch und Vernetzung der Freiwilligen.
Thema: Unterstützung beim Pflichtschulabschluss – Vertiefung für das Fach Deutsch – Kommunikation und Gesellschaft
Inhalte: Aufbauend auf den Runden Tisch im April 2017 werden wir uns an diesem Nachmittag speziell mit dem Fach Deutsch – Kommunikation und Gesellschaft beschäftigen. Dabei erfahren wir, welche Lerninhalte gelehrt, welche Kompetenzen (lebensweltliche Erfahrungen, sprachliche Kompetenzen) dafür notwendig sind bzw. aufgebaut werden und wie LernbegleiterInnen die TeilnehmerInnen des Pflichtschulabschlusses optimal unterstützen können.
Selbstverständlich sind auch alle willkommen, die im April nicht teilnehmen konnten.
ReferentInnen: Michaela Hermann, Annette Viertmann

Volkshochschule Götzis

Volkshochschule Götzis
Tel 05523-55150-0
daf@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

03.12.2017, 16:00 Uhr

Monsieur Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Kategorie: Interkulturelles in Vorarlberg

Für das Theater adaptiert nach dem Buch von Éric-Emmanuel Schmitt für Motif – interkultureller Verein.
Mit Monsieur Ibrahim möchte der interkulturelle Verein MOTIF ein Zeichen setzen in Zeiten, in denen Religion oft mit Konflikten verbunden und der Islam als Feindbild gesehen wird. Das Stück zeigt Religion als einen Ort für Akzeptanz, Liebe und Toleranz und als etwas, das Menschen zusammenbringt. Monsieur Ibrahim, der seine Religion aktiv lebt, geht dabei als gutes Beispiel voran und verändert mit seiner Lebensweise nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das Anderer ins Positive.

Altach KOM

Interkultureller Verein MOTIF
Tel +43-650-8881963
info@motif.at
http://www.motif.at

vom 04.12.2017 bis 05.12.2017

Grenzenloser Salafismus - Grenzenlose Prävention?

Kategorie: Angebote zum Thema Extremismus, Jihadismus, Prävention

Internationale Fachtagung zu Radikalisierung, politischer Bildung und internationalen Ansätzen der Prävention. In Vorträgen und Workshops von renommierten Fachleuten, wie Gilles Kepel, wird abgesteckt, was grenzenlosen Salafismus kennzeichnet, um dann einen Überblick zu geben, wo Prävention derzeit steht. Welche Ansätze sich bewährt haben und welche gescheitert sind - Fragen wie diese werden diskutiert. Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Nationen stellen ihre jeweiligen Präventionsstrategien vor, mit dem Ziel die Ländergrenzen aufzubrechen.
Anmeldung: bis 24.11.2017

Congress Center Rosengarten, Rosengartenplatz 2, 68161 Mannheim

Bundeszentrale für politische Bildung
Tel +49-228 99515-530
hanne.wurzel@bpb.de
http://www.bpb.de/salafismustagung2017

04.12.2017, 13:30 Uhr

Flüchtlingsintegration in der Forschung – Was wissen wir über die Menschen, die gekommen sind?

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Präsentation von Forschungsergebnissen und Austausch. Die Veranstaltung liefert Antworten auf zahlreiche Fragen in diesem Zusammenhang und bietet Raum für einen Austausch darüber, was diese Aspekte für die Arbeit bzw. für das Engagement im Bereich der Flüchtlingsintegration bedeuten.

Götzis, Foyer der Kulturbühne AMBACH

okay.zusammen leben
Tel +43 5572 398102 0
office@okay-line.at

10.12.2017, 14:00 Uhr

Vorarlberger Tag der Menschenrechte

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Vortrag: "Ein gutes Leben für alle - Für eine Wirtschaft der Menschenrechte" von Prof. Dr. Dr. Wolfgang Dietrich, UNESCO-Lehrstuhlinhaber für Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Innsbruck und früherer Vorstandsprecher von amnesty international. hinterfragt das individualistische Menschenbild, das Wirtschaft und Politik der Moderne bis in die Gegenwart hinein bestimmt. Moderation: Ursula Kremmel

Vinomnasaal, Rankweil

Vorarlberger Plattform für Menschenrechte
Tel 0664 6105434
info@menschen-rechte-leben.at
http://www.menschen-rechte-leben.at

11.12.2017, 00:00 Uhr

Gewaltprävention und Abbau von Vorurteilen

Kategorie: Weiterbildung in Vorarlberg

"Train-the-Trainer"-Kurs von NCBI in der FH Vorarlberg.
In der dreitägigen Intensivausbildung lernen die Teilnehmenden, Gewalt und Diskriminierung und ihre Dynamiken besser zu verstehen; sie lernen, wie man im sozialen bzw. pädagogischen Alltag konstruktiv intervenieren und einschlägige Workshops selber leiten kann. Konkret erfolgt dies in Form der NCBI1-Programme "Gewalt überall – und ich?" und "Peacemaker", die schon mit Tausenden von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der Schweiz und anderen Ländern erfolgreich umgesetzt geworden sind.
Referent: Ron Halbright, Zürich; Pädagoge, Ethnologe, Gründer und Co-Geschäftsführer NCBI Schweiz (www.ncbi.ch), Referent und Autor zu Themen wie Integration, Vorurteile, Gewalt, Gender u.a. (USA/CH)
Anmeldung bis 16. Oktober 2017

FH Dornbirn

Schloss Hofen, Wissenschaft & Weiterbildung
Tel +43-5574-4930
info@schlosshofen.at
http://www.schlosshofen.at/bildung/soziales/seminare/sozialarbeit-sozialpaedagogik/

12.12.2017, 18:30 Uhr

Gleichheit in der Vielfalt. Mädchen und Frauen mit Fluchterfahrung – erreichen, stärken und befähigen

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Fachvortrag mit anschließendem Buffet und Begegnungsraum.
Frauen und Mädchen, die aus Fluchtgründen in unserer Region leben, bringen ihre kultur- und umfeldbezogenen Rollenbilder, Bindungsverhalten und Sexualmoral mit. Im Kontext von Flucht und Migration haben diese Prägungen Auswirkungen auf die psychische sowie physische Gesundheit. In diesem Spannungsfeld können kultur- und kontextsensible Angebote Unterstützung im gegenseitigen Verständnis bieten und eine achtsame Perspektivenerweiterung sowohl für Frauen und Mädchen mit Fluchterfahrung als auch für Fachkräfte in diesem Bereich darstellen. Der Vortrag gibt Einblick in die ressourcen- und resilienzorientierte Arbeit mit Mädchen und Frauen mit Fluchterfahrung.
Referentin Dr.inJulia Ha ist Psychologin, Expertin für stress- und traumasensible Arbeit und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der PH St. Gallen am Institut für Bildung und Gesellschaft.
Anmeldung bis 5. Dezember an katharina.veit-angerer@caritas.at

Haus Gaisbühel

Verein Amazone
Tel +43 5574 45801
office@amazone.or.at
http://www.amazone.or.at

20.01.2018, 00:00 Uhr

Wie gedolmetschte Kommunikation gelingt. Sensibilisierung von Fachkräften

Kategorie: Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Universitätskurs für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von öffentlichen und privaten Einrichtungen wie Kliniken, Bezirkshauptmannschaften, Kinder- und Jugendhilfe, Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA), NGOs, sowie allen Personen, die in ihrem beru ichen Umfeld mit Community Interpretern zusammenarbeiten.
2 Gruppen à max. 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Leitung: Dipl.-Dolm. Elvira Iannone, Institut für Translationswissenschaft Universität Innsbruck
Gesamtdauer: 3 Tage, jeweils von 9:00 - 16:00 Uhr

Universität Innsbruck

Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung
Tel +43 512 507-39402
weiterbildung@uibk.ac.at
https://www.uibk.ac.at/weiterbildung/projekte/weitere-projekte/

26.01.2018, 17:00 Uhr

Engagement-Werkstatt Flüchtlingsintegration – Vernetzungstreffen

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Wo stehen wir im Integrationsprozess landesweit? Wo liegen die Herausforderungen?
Die Herausforderungen der letzten Jahre haben Vorarlberg zu einer lernenden Region für Zuwanderung und Integration gemacht. Viele freiwillig Engagierte haben gflüchteten Menschen die Ankunft in ihrer neuen Heimat erleichtert, und sie darin begleitet, im Alltag Fuß zu fassen.
Beim landesweiten Vernetzungstreffen reflektieren wir Herausforderungen und Erfahrungen: Ziel des Abends ist es, die Entwicklungen auf Landesebene aufzuzeigen und mit den eigenen Erfahrungen zu re ektieren, um Lernlektionen für das Miteinander der Kulturen abzuleiten. Das langfristige Ziel ist der regelmäßige Austausch unter freiwillig Engagierten und das gemeinsame Weiterentwickeln einer gelingenden Integrationsarbeit in Vorarlberg.

VHS Götzis

Volkshochschule Götzis
Tel 05523 551500
info@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

13.04.2018, 09:00 Uhr

Macht (Ent)Haltung Politik ? – 12. Tagung der PsychTransKultAG Tirol

Kategorie: Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

TransKulturArbeiterInnen werden - wie wenige andere - zu ZeugInnen von individuellem Leid, extremtraumatischen Geschichten und Rassismuserfahrungen von Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographien. Wie beeinflusst die Arbeit in therapeutischen, psychosozialen geschützten und zur Verschwiegenheit verpflichteten Settings politische Realität? Ist (Ent)Haltung möglich? Macht (Ent)Haltung Politik?

Haus der Begegnung, Innsbruck

Haus der Begegnung
Tel +43-512 587869 -12
hdb.kurse@dibk.at
http://www.hausderbegegnung.com