Arbeitsmarktservice (AMS)

Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte sind österreichischen StaatsbürgerInnen gleichgestellt, haben jedoch kein Wahlrecht. Sie dürfen sich in Österreich niederlassen und haben freien Zugang zum Arbeitsmarkt.

 

Integrationsjahrgesetz
Das Integrationsjahrgesetz ist für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte seit 1. September 2017 in Kraft getreten. Für Asylwerber, bei denen die Zuerkennung eines Schutzstatus sehr wahrscheinlich ist, wird es am 1. Jänner 2018 in Kraft treten. Es verpflichtet anerkannte Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte, die keinen Arbeitsplatz finden, zu einem Integrationsjahr. Das AMS ist zuständig für die Durchführung des Integrationsjahrgesetzes. Detaillierte Informationen erhalten Sie hier: http://www.okay-line.at/flucht-integration/qualifizierung-und-arbeitsmarkt/integrationsjahrgesetz.html

 

"Integrationspfade..."
Anhand der unter "Downloads" beigefügten Dokumente "AMS Integrationspfad für jugendliche Flüchtlinge bis 25 Jahre" und "AMS Integrationspfad für Erwachsene ab 26 Jahre" wird systematisch dargestellt, welche Möglichkeiten die Angebote des AMS für Flüchtlinge beinhalten ►

 

Kompetenzcheck
Alle bleibeberechtigten Flüchtlinge, die sich im AMS vormerken lassen, absolvieren einen Kompetenzencheck. Diese werden im Auftrag des AMS von folgenden Institutionen durchgeführt:

ZeMiT / Kompetenzencheck für Flüchtlinge
Für bleibeberechtigte Flüchtlinge, deren Anerkennungsbescheid nicht älter als 3 Jahre ist und ein Unterstützungsbedarf bei der Job- oder Ausbildungsplatzsuche besteht. Inhalt: Clearing, Kompetenzencheck, Vermittlungsunterstützung, Ausbildungsunterstützung.

BFI der AK Vorarlberg / Top for Job - Heranführen junger Flüchtlinge an die Lehrausbildung
Für junge Flüchtlinge zwischen 15 und 25 Jahren, die weder in Ausbildung noch in Beschäftigung sind. Zu Beginn wird ein 6-wöchiges Clearing durchlaufen. Bei Eignung ist ein Übergang in das 51-wöchige Bildungs- und Trainingsprogramm vorgesehen. Die TeilnehmerInnen sollen durch dieses Ausbildungsprogramm einen Pflichtschulabschluss erreichen können und eine Orientierung für einen Lehrberuf erhalten.

Integra / Jugendcollege
Für junge bleibeberechtigte Flüchtlinge von 15-25 Jahren - unabhängig vom Sprachniveau - die eine Basisqualifizierung benötigen, um in den Vorbereitungslehrgang auf den Pflichtschulabschluss (Top for Job), in eine Lehre mit Teilqualifikation oder verlängerter Lehrzeit oder in den Arbeitsmarkt wechseln zu können. Inhalt: Basisqualifizierung in Deutsch und Fachsprache (Vorbereitung auf die Berufsschule) bis B1-Niveau möglich, in PSA-Fächern und praktische Tätigkeiten in Werkstätten zur Berufsorientierung und/oder Lernen von Anlerntätigkeiten.

 

"Leben und Arbeiten in Österreich"
Leben und Arbeiten in Österreich ist eine kostenlose Broschüre für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte, die auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi erhältlich ist: http://www.ams.at/service-arbeitsuchende/auslaenderinnen/asylberechtigte