Brückenbauerinnen: Dolmetscherinnen für die Elternarbeit in Spielgruppen, Kindergärten und Schulen (Programm „mehr Sprache“)

Wir müssen das Angebot aus internen Gründen bis auf weiteres einstellen und können zur Zeit keine DolmetscherInnen mehr vermitteln.

Wir arbeiten darauf hin, im Frühjahr 2017 wieder BrückenbauerInnen vermitteln zu können.

Wir informieren Sie auf diesem Weg, wenn das Angebot wieder zur Verfügung steht.

Die bereits vereinbarten Dolmetscheinsätze für 2017 werden selbstverständlich noch durchgeführt!


 

"Brückenbauerinnen" ist ein Programm von "okay.zusammen leben". Es zielt darauf, die besonderen Fähigkeiten von Menschen mit Migrationshintergrund (Mehrsprachigkeit, interkulturelle Kompetenz) für die Integrationsarbeit in Vorarlberg nutzbar zu machen. Ziel des Programms ist der Aufbau und die Pflege eines Pools von Personen, die interkulturell sensible Dolmetschung leisten können. Die Brückenbauerinnen stehen für die Elternarbeit in Kinder- und Spielgruppen, Kindergärten und Pflichtschulen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Unterstützung der Elternarbeit im Rahmen des Programms "Kindergartenvorsorge neu" (VBB-Bogen) des Vorarlberger AKS.

Die derzeit im Pool vertretenen Sprachen sind Türkisch, Arabisch, Russisch, Tschetschenisch, B/S/K, Italienisch, Albanisch, Urdu, Afghanisch, Farsi, Dari, Rumänisch, Polnisch, Ungarisch, Chinesisch und Armenisch. Bei Bedarf nach Dolmetschern aus anderen Sprachen, sind wir gerne behilflich.

Spielgruppen, Kindergärten und Schulen, die einen Elternabend oder Elterngespräche mit Dolmetschung für Eltern mit Migrationshintergrund organisieren möchten, wenden sich bitte an:

Elizabet Hintner, elizabet.hintner@okay-line.at, Tel. +43-5572-398102

Details zum Programm:
Brückenbauerinnen haben:

  • Gute Kenntnisse der deutschen Sprache und einer für Vorarlberg relevanten Migrantensprache
  • Gute Systemkenntnisse Vorarlbergs (Bildungssystem oder andere für unser Thema relevante Systeme)
  • Kenntnisse der Herkunftskultur von in Vorarlberg lebenden Migrantengruppen, die für das Programm relevant sind.
  • Erfahrung mit Dolmetscharbeit
  • Weiterbildung, Intervision und Supervision im Rahmen des Weiterbildungs- und Intervisionsprogramms von "okay. zusammen leben"


"okay.zusammen leben" betreut die Weiterbildung und Intervision der Brückenbauerinnen und organisiert den Bedarf der anfragenden Institutionen sowie den Einsatz der Brückenbauerinnen. Referenzprojekte sind Übersetzungsdienste im Kanton St. Gallen (VERDI) und in der Stadt Winterthur ("Kulturdolmetscherinnen"). Das Weiterbildungs- und Intervisionsprogramm wird entlang von zwei inhaltlichen Stoßrichtungen entwickelt: (1) Inhaltliche Informationen zu den Situationen, in denen die Dolmetschung stattfindet: Bildungssystem, Kindergartenalltag, spezifische Programme wie "Kindergartenvorsorge neu" des AKS etc.; (2) Prinzipien und Techniken des interkulturell sensiblen Dolmetschen. Fachlicher Kooperationspartner in Sachen Weiterbildung der Brückenbauerinnen ist das "Institut für Übersetzen und Dolmetschen" der Zürcher Hochschule Winterthur. In Vorarlberg kooperiert "okay. zusammen leben" mit der Flüchtlingsbetreuung der Caritas.