Veranstaltungen

Veranstaltungsdokumentation

Einzelne wichtige Veranstaltungen sind in dieser Rubrik unter den weiteren Menüpunkten (siehe oben) auch einzeln und ausführlicher dokumentiert.


Vernetzungstreffen Die Praxis der Integration in Vorarlberg. Die erste öffentliche Veranstaltung der Projektstelle, sollte einen Überblick über die laufenden Aktivitäten und Projekte verschaffen, das Kennenlernen und den Erfahrungsaustausch der Akteure ermöglichen und die Startveranstaltung für den Aufbau eines Vernetzungsportals der Akteure im Internet sein. (17. April 2002, 104 TN)

Exkursion Integrationsarbeit in Basel. (12. Juni 2002, 18 TN)

Symposium Wege zur Integration. Vortragende aus Österreich, Deutschland und der Schweiz vermittelten aktuelle Situationsanalysen sowie Handlungsmodelle aus den Bereichen Bildung, Gesundheit, Wirtschaft und öffentliche Verwaltung. (11./12. Oktober 2002, 91 TN)
(Dokumentation der Referate, Modul Wissen)

Workshop okay. zusammen wohnen. Informationen zum Thema "Wohnen und Integration" und über im Bodenseeraum laufende oder geplante Projekte und Programme, Rahmen für die gemeinsame Erhebung der Problemlage und die Diskussion von Lösungsansätzen; dienten der Sensibilisierung von Akteuren in Gemeinden, Städten, im Wohnbauwesen, in der Gemeinwesenarbeit etc. für Integrationsfragen, die sich im Wohn- und Siedlungsbereich stellen. (27. März 2003, 70 TN)

Workshop okay. zusammen planen. Möglichkeit, sich ausführlich über diverse Leitbildprozesse zum Thema Integration zu informieren und mit den Vortragenden wie TeilnehmerInnen diesbezügliche Fragen (auch aus der Perspektive der eigenen Stadt oder Gemeinde) zu erörtern. (26. Mai 2003, 62 TN)

Vernetzungstreffens Bildung für Integration. Ziel: Informations- und Erfahrungsaustausch über neue Integrationsprojekte in Vorarlberg, Oberösterreich und Niederösterreich, die Schaffung eines Rahmens für die Vernetzung von Akteuren der Integrationsarbeit und von am Themenfeld "Zuwanderung und Integration" Interessierten in Vorarlberg und die Sensibilisierung von Entscheidungsträgern und Öffentlichkeit für die Bedeutung von Bildungspolitik und –maßnahmen für den Prozess der Integration von MigrantInnen. (17. November 2004, 110 TN)

Geladene Enquette okay. zusammen wohnen (20. Januar 2004, 14 TN)

Workshop okay. zusammen lernen (1. April 2004, 65 TN)

Ausstellung lange Zeit in Österreich. 40 Jahre Arbeitsmigration mit 12 Rahmenveranstaltungen und zahlreiche Führungen. (Juni bis Oktober 2004 im Jüdischen Museum Hohenems, 4.200 BesucherInnen)

Geladene Enquete Eine Begräbnisstätte für Muslime und Musliminnen in Vorarlberg (23. November 2004, 16 TN)

Workshop okay. zusammen lernen: Migrantenkinder in der Schule (6. April 2005, 110 TN)

Veranstaltung "da:Zugehören" – Präsentation von Kulturprojekten mit Jugendlichen zur Frage des Zusammenlebens in einer Gesellschaft mit Differenz (10. Mai 2005. 80 TN)

Informations- und Gesprächsveranstaltung "Das Sichtbarwerden des Islam. Eine Begräbnisstätte für Muslime und Musliminnen in Vorarlberg" in Schloss Hofen (6. Juni 2005, 14.00-17.00 Uhr. 50 TN)

Vernetzungs-, Informations- und Erfahrungsaustauschaktivitäten zum Themenfeld Frühe Sprachförderung mit Informationsveranstaltung zum Thema "Modelle des Spracherwerbs" (21. März 2005, 21 TN), Präsentation der Vorarlberger Kindergartenprojekte zum Thema "Frühe Sprachförderung für Kinder nichtdeutscher Muttersprache" auf dem Symposium "Eigentlich fremd?" (1./2. April 2005), Informationsveranstaltung zum Thema "Wissenschaftliche Positionen zum frühen Spracherwerb und best-practice-Beispiele aus Vorarlberger Kindergärten" (29. Juni 2005, 23 TN)

Mit den Migranten und Migrantinnen1. Gesprächsrunde "okay. zusammen leben" und Türkische Plattform Vorarlbergs / Informationsveranstaltung zum Programm "Kindergartenvorsorge neu" (9. Oktober 2005, 11.00 bis 13.00 Uhr, Hotel Martinspark Dornbirn, 26 TeilnehmerInnen)

"Im Gespräch – Integration in Vorarlberg" mit Dipl. Ing. Omar Al-Rawi, Integrationsbeauftragter der "Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich" (IGGiÖ) (17. November 2005)

"Im Gespräch – Integration in Vorarlberg" mit August Gächter, Experte für Arbeitsmarktfragen mit Bezug auf Migration und Integration (18. April 2006, 19.30 Uhr, 25 TN)

Veranstaltungsreihe Mehrsprachigkeit als Ressource in Kooperation zwischen dem Europäischen Sprachenzentrums der Volkshochschule Götzis und "okay. zusammen leben" (8. bis 12. Juni 2006, ca. 60 TN)

Fortbildung für KindergartenpädagogInnen und BetreuerInnen von Spiel- und Kindergruppen "Frühe Sprachförderung Kinder nichtdeutscher Muttersprache und Grundlagen der Elternarbeit" (am 8. September 2006 von 9-17.30 im Kloser Viktorsberg, 70 TeilnehmerInnen)

Mit den Migranten und Migrantinnen2. Gesprächsrunde "okay. zusammen leben" & Türkische Plattform Vorarlbergs (am 15. September 2006, 17.00 bis 19.00 Uhr, Hotel Schwärzler, Bregenz, 30 TeilnehmerInnen)

Fortbildung für KindergartenpädagogInnen und BetreuerInnen von Spiel- und Kindergruppen "Zweisprachigkeit in der frühen Kindheit", Prof. Dr. Stefan Schneider, Universität Graz, in Kooperation mit Servicestelle für Spielgruppen und Eltern-Kind-Zentren, (am 9. November 2006, 19.30 bis 22.00, Bildungshaus Arbogast, 65 TeilnehmerInnen)

Vernetzungstreffen 2. Generation von MigrantInnen in Vorarlberg /aus Anlass einer Gesprächsrunde mit Andras Biro (Alternativer Nobelpreisträger, Budapest) im Rahmen des Programms "Projekte der Hoffnung"(6. Dezember 2006, Salomon Sulzer-Saal/ehemalige Synagoge Hohenems, 25 TN)

Buch- und Projektpräsentation "2gethere". Interkulturelle Jugendarbeit in Vorarlberg. mit ausgewählten Beispielen aus der Interkulturellen Jugendarbeit. (18. Jänner 2007, Pförtnerhaus Feldkirch, 150 TN).

"Im Gespräch – Integration in Vorarlberg" mit Ferdinand Sutterlüty, Sozialforscher am Institut für Sozialforschung in Frankfurt/Main (15. Februar 2007, Dornbirn, 22 TN)

Fortbildung für KindergartenpädagogInnen und BetreuerInnen von Spiel- und Kindergruppen: "Gute Praxis für die Sprachförderung Kinder nichtdeutscher Muttersprache und Elternarbeit" (26. März 2007, 2. April 2007, 7. Mai 2007 jeweils 18-20.30 in der Volkshochschule Götzis, 50 TN)

Einführungskurs "Türkische Sprache und Kultur" für PädagogInnen in Kinder- und Spielgruppen und Kindergärten. (4 Nachmittage á 4 Stunden, April und Mai 2007, "okay. zusammen leben" in Kooperation mit Servicestelle für Spielgruppen und Eltern-Kind-Zentren, Durchführung: INKA/Institut für Interkulturelle Angelegenheiten-Dornbirn, 8 TN)

Im Gespräch: Integration in Vorarlberg mit Prof. Mathias Rohe, Universität Erlangen-Nürnberg (11. Oktober 2007, Salomon Sulzer-Saal, Hohenems, 35 TN)

Tagung Erfolgreiche Integrationspolitik in den Gemeinden. Ein Tag für Verantwortliche in Politik, Verwaltung und Institutionen, veranstaltet in Kooperation mit Kinder in die Mitte – Miteinander der Generationen (Land Vorarlberg) & Familiengerechte Gemeinde (Land Vorarlberg) (19. November 2007, Pförtnerhaus Feldkirch, 106 TN)

Informationsveranstaltung "Sprachkompetenz und Mehrsprachigkeit als Schlüsselfähigkeiten" im Rahmen des Programms "Frühe Sprachförderung", veranstaltet von "okay. zusammen leben" (27. Februar 2008, Junker Jonas Schlössle, 41 TN)

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Wie baut man ein ortsübliches Minarett?" Das Jüdische Museum Hohenems, das Vorarlberger Architektur Institut und die Projektstelle "okay.zusammen leben" luden anlässlich des Bundesdenkmaltags gemeinsam ein zur öffentlichen Veranstaltung. (28. September 2008 14.30 Uhr, Salomon-Sulzer-Saal in der ehemaligen Synagoge Hohenems, 140 Besucher)

14 Veranstaltungen im Rahmen des Programms "mehr Sprache." im Jahr 2008 siehe hier.

Buchpräsentation Simon Burtscher: Zuwandern_aufsteigen_dazugehören. Etablierungsprozesse von Eingewanderten.
(20.01.2009, 19.30, Spielboden Dornbirn, 170 Besucher).

Vortrag Wie baut man ein "ortsübliches" Minarett? II. z.B. in den Vereinigten Staaten von Amerika. "Zwischen Gebetsstätte und Kulturzentrum: Vielfalt der Moscheenarchitektur in den U.S.A." ein Vortrag mit Lichtbildern von Azra Aksamija, Architektin und Künstlerin, Boston. Organisiert von INKA Institut für Interkulturelle Arbeit, Dornbirn, dem Jüdischen Museum Hohenems, "okay. zusammen leben"/Projektstelle für Zuwanderung und Integration, Dornbirn, dem v a i vorarlberger architektur institut, Dornbirn und unterstützt durch die Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Wien. (25.6.2009, 20 Uhr, Salomon-Sulzer-Saal in der ehemaligen Synagoge Hohenems, 76 Besucher)

Dorfgespräche über Integration in Altach. Ein Pilotprojekt der Gemeinde Altach und von "okay. zusammen leben" zur Frage der Kommunikation von Integration in der Bevölkerung. Moderation: Suna Yamaner, Metapuls (CH). Mit kulturellen Impulsen von Thiemo Dalpra (Pantomime) und dem Paroli Improtheater. (Drei Gesprächsabende: 27. April, 3. Juni, 29. September 2009, jeweils 19.30 Uhr Uhr in der Aula der Volksschule Altach, beim ersten Dorfgespräch 70 TeilnehmerInnen; beim 2. Dorfgespräch  95 TeilnehmerInnen, beim 3. Dorfgespräch 90 bis 100 TeilnehmerInnen).

19 Veranstaltungen im Rahmen des Programms "mehr Sprache." im Jahr 2009 siehe hier.

Zwei „Abende der Mehrsprachigkeit“ in den Bibliotheken Götzis und Lustenau,  am 4. und am 18. Mai 2010. Zwei Abende für Menschen, die aus den Ländern des ehemaligen Jugoslawien nach Vorarlberg zugewandert sind, über neue Buchbeständen in den Sprachen Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Fragen der mehrsprachigen Entwicklung von Kindern. (17 BesucherInnen)

Veranstaltung zum Thema "Interkulturelle Bibliotheksarbeit in Vorarlberg". (12. Juni, 14.00 bis 17.30 Uhr, Bibliothek in Lustenau, 27 TeilnehmerInnen).

Einwanderer-Kulturen in Vorarlberg. Ein musikalisches Feldforschungsprojekt. Präsentation der Ergebnisse/Fest der Beteiligten (Montag, 21. Juni 2010, Pförtnerhaus Feldkirch, ab 18.30 Uhr, 120 TeilnehmerInnen).

Info-Veranstaltung: "mehr Sprache Bregenzerwald". (31.05.2011 ab 18:30 Uhr im Impulszentrum Bregenzerwald in Egg, 34 TeilnehmerInnen).

Info-Veranstaltung zu aktuellen Entwicklungen des Programms „mehr Sprache. Frühe Sprachförderung und Mehrsprachigkeit“. (9. Juni 2011, von 13.30 bis 18.00 Uhr, Löwensaal, Hohenems, 101 TeilneherInnen).

Symposium “Mut zur Mehrsprachigkeit. Neues aus Theorie und Praxis” (29. März 2012, von 9.00 bis 18.00 Uhr, Fachhochschule Vorarlberg, 240 TeilnehmerInnen)

Diskussions- und Orientierungsabend: “Wie ist das nun mit der Muttersprache?” (14. Juni 2012, 19 Uhr, Kolpinghaus Dornbirn, in Kooperation mit Landesservicestelle für Spielgruppen und Eltern-Kind-Zentren, 48 Personen)

Info-Veranstaltung zu TIES-Vorarlberg: Aktuelle Daten und Fakten zum Integrationsprozess der Zweiten Generation in Vorarlberg im internationalen Vergleich (23. November 2012, 9.00 bis 16.30 Uhr, Hohenems, Salomon Sulzer-Saal & Pfarrsaal St. Karl, 130 TeilnehmerInnen)

Info-Veranstaltung zu TIES-Vorarlberg: Zweiheimisch als Normalität! Der Integrationsprozess der zweiten Generation in Vorarlberg im internationalen Vergleich: Ergebnisse der TIES-Studie zur Arbeitsmarktintegration und zur Religiosität. (5. April 2013, 9.00 bis 17 Uhr, Feldkirch, Pförtnerhaus, 97 TeilnehmerInnen)

Themenführung auf dem Islamischen Friedhof Altach: "Ein Friedhof als Projekt der Beheimatung. Friedhofsführung und interreligiöses Gespräch über Tod und Sterben in Christentum und Islam" (28. Mai 2012, 18.30 bis ca. 20 Uhr, im Rahmen des Programms „Kultur des Lebens – Kultur des Sterbens. 10 Jahre Palliativstation Hohenems“ des Landeskrankenhauses Hohenems, 80 TeilnehmerInnen)

Info-Veranstaltung zu TIES-Vorarlberg: "Das letzte Wort" – Stimmen der zweiten Generation zu Ergebnissen der TIES-Studie Vorarlberg (13. Juni 2013, 14.00 bis 17.30 Uhr, Hohenems, LöwenSaal, 90 TeilneherInnen

Geladene Austausch- und Entwicklungsveranstaltung: „Migration und kulturelle Pluralisierung in den Institutionen des kulturellen Gedächtnisses: Initiativen, erste institutionelle Ansätze und weiterführende Strategien“ (7./8. November 2013, Vorarlberg Museum, 23 Teilnehmer/innen)

Workshop mit Armin Staffler: Wir und die Anderen - über die Begegnung mit dem Anderen in uns. Modul 1 im Rahmen des Programms "docken werkstatt – Lern- und Entwicklungsplattform für Begegnungspromotoren und -promotorinnen" (16. Mai 2014, 13-17 Uhr, 24 TeilnehmerInnen)

Reflexions- und Produktionsabende: docken geschichten. Inspiration für Begegnung als soziale Praxis, moderiert von „okay.zusammen leben“. Modul 5 im Rahmen des Programms "docken werkstatt – Lern- und Entwicklungsplattform für Begegnungspromotoren und -promotorinnen" (17. Juni  2014, 19 bis 22 Uhr, 14 TeilnehmerInnen)

Training mit Suna Yamaner / Metapuls: Der kultivierte Umgang mit Differenz – Kommunikationskompetenz für eine vielfältige Gesellschaft. Modul 3 im Rahmen des Programms "docken werkstatt – Lern- und Entwicklungsplattform für Begegnungspromotoren und -promotorinnen" (14.-15. Juli 2014, 9-18 Uhr, 26 TeilnehmerInnen)

Seminar mit  Simon Burtscher-Mathis & Eva Grabherr: Über das Zusammenleben von Mehrheit und Minderheit – wie das Image von Gruppen und die Hierarchien des sozialen Raumes unsere Begegnungen beeinflussen. Modul 2 im Rahmen des Programms "docken werkstatt – Lern- und Entwicklungsplattform für Begegnungspromotoren und -promotorinnen" (26. September 2014, 13-17 Uhr, 23 TeilnehmerInnen)

Workshop mit Armin Staffler: Wir und die Anderen - über die Begegnung mit dem Anderen in uns. Modul 1 im Rahmen des Programms "docken werkstatt – Lern- und Entwicklungsplattform für Begegnungspromotoren und -promotorinnen" (11. Oktober 2014, 13-17 Uhr, 26 TeilnehmerInnen)

Lern- und Übungstag mit Christian Hörl: Begegnung gestalten konkret 1: Verbindungsorientierte Moderationsmethoden und erprobte Formate für die Gestaltung von Begegnung. Modul 5 im Rahmen des Programms "docken werkstatt – Lern- und Entwicklungsplattform für Begegnungspromotoren und -promotorinnen"( 18. Oktober 2014, 9 - 18 Uhr, 22 TeilnehmerInnen)

Reflexions- und Produktionsabende: docken geschichten. Inspiration für Begegnung als soziale Praxis, moderiert von „okay.zusammen leben“. Modul 5 im Rahmen des Programms "docken werkstatt – Lern- und Entwicklungsplattform für Begegnungspromotoren und -promotorinnen" (10. November  2014, 19 bis 22 Uhr, 8 TeilnehmerInnen)

Symposium: "Netzwerk mehr Sprache – Modell für einen chancengerechten Zugang zu Bildung in Gemeinden“. Veranstaltet von okay.zusammen leben in Kooperation mit dem Gemeindeverband und mit Unterstützung durch das Land Vorarlberg
(12. November 2014, 14.00 bis 20.00 Uhr, Löwensaal Hohenems, 110 TeilnehmerInnen)

Fachenquette im vai Vorarlberger Architektur Institut aus Anlass des Besuchs der Delegation des Aga Khan Award for Architecture und der Ausstellungseröffnung "Architektur ist Leben". Kooperationsprojekt des Vorarlberger Gemeindeverbandes mit dem Land Vorarlberg/Integration, der Projektstelle „okay.zusammen leben“ (Verein Aktion Mitarbeit) und Bernardo Bader Architekten (27. November 2014, 14 bis 16 Uhr, 25 TeilnehmerInnen)

Ausstellung im Foyer des Vorarlberg Museum: "Architektur ist Leben" – Aga Khan Award for Architecture. Kooperationsprojekt des Vorarlberger Gemeindeverbandes mit dem Land Vorarlberg/Integration, der Projektstelle „okay.zusammen leben“ (Verein Aktion Mitarbeit) und Bernardo Bader Architekten (28. November bis 8. Dezember 2014, Eröffnung: 27. November 2014, 17.30 Uhr, 150 TeilnehmerInnen)

Orientierungs- und Austauschabend "Wie ist das nun mit der 'Muttersprache'?" zur Bedeutung der Erstsprache(n) für die Begleitung von Kindern unter vier Jahren. In Kooperation mit Servicestelle für Spielgruppen und Eltern-Kind-Zentren im Kolpinghaus Dornbirn.(12. Mai 2015, 19-21.30 Uhr, 48 TeilnehmerInnen)

Informations- und Austauschveranstaltung "CulTrain - Kulturelle Orientierungstrainings für junge Flüchtlinge´" mit Mag. Katharina Benedetter und Mag. Marianne Dobner – Internationale Organisation für Migration (IOM)/Büro Wien. Zielgruppe: Institutionen in Vorarlberg, die Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreuen, bzw. für diese Zielgruppe in Vorarlberg zuständig sind. (22. Jänner 2016 im Kapuzinerkloster Feldkirch, 16 TeilnehmerInnen.)

Workshop "Offene Jugendarbeit im Kontext radikalisierender Einstellungen und Haltungen." Theorie und Praxis für die konkrete Begegnung mit Jugendlichen. Referent und workshop-Leiter:    Dipl. Soz. Kenan Güngör, think difference/Wien. (11./12. April 2016, Offene Jugendarbeit Hohenems; 20 TeilnehmerInnen)

Vernetzungsveranstaltung "Sprachlernbegleitung durch Freiwillige in der Flüchtlingsintegration" für Koordinierende in Regionen, Kommunen, Initiativen und Institutionen (15.4.2016, Regio Walgau, Nenzing; 45 TeilnehmerInnen)

Vernetzungsveranstaltung "Sprachlernbegleitung durch Freiwillige in der Flüchtlingsintegration" für Koordinierende in Regionen, Kommunen, Initiativen und Institutionen (18. April 2016, Hohenems, Großer Löwensaal; 42 TeilnehmerInnen)

Geladene Fachveranstaltung "Die Türkei als Herkunftsland von 10 % der Vorarlberger Bevölkerung – Einblicke in aktuelle Entwicklungen" von Dr. Cengiz Günay, Senior Fellow am Österreichischen Institut für Internationale Politik (oiip) in Wien und Lehrender an der Universität Wien. (22.11.2016, VHS Götzis, 24 TeilnehmerInnen)

Vortrag "Die Türkei als Herkunftsland von 10 % der Vorarlberger Bevölkerung – Einblicke in aktuelle Entwicklungen" von Dr. Cengiz Günay, Senior Fellow am Österreichischen Institut für Internationale Politik (oiip) in Wien und Lehrender an der Universität Wien. Zielgruppe: PädagogInnen, AusbildnerInnen (22.11.2016, PH Vorarlberg, 68 TeilnehmerInnen)