Flüchtlingsintegration in Vorarlberg – Lernerfahrungen aus 2015/16 und die Zukunft

Dienstag, 15. November 2022, 14:00 bis 17:30 Uhr
im Montforthaus in Feldkirch

 

Die Jahre 2015 und 2016 waren auch in Vorarlberg von einer starken Zuwanderung von Menschen aus Krisen- und Kriegsgebieten geprägt. Im Zuge der Aufnahme mehrerer Tausend Geflüchteter in Vorarlberg wurden neue Strukturen für deren Ankommen und Integration etabliert und neue Akteure aktiv – in den Gemeinden, beim Deutscherwerb, auf dem Weg in Richtung Arbeitsmarkt u.v.a.m. Blickt man heute auf diese Jahre zurück, wird deutlich, dass auf der Sachebene viel erreicht wurde und gelungen ist, auch wenn der politische Diskurs und die öffentliche Stimmung das nicht immer abbilden.

Die Flüchtlingsaufnahme 2015/16 wurde insbesondere in den deutschsprachigen Ländern intensiv von Forschung begleitet und als Lernfeld für Strukturen und Angebote einer effektiven Flüchtlingsintegration genutzt. Auch „okay.zusammen leben“ hat für Vorarlberg die Lernerfahrungen, die in den Jahren 2015 bis 2020 gemacht wurden, dokumentiert und mit Akteur*innen reflektiert. Der Schwerpunkt lag dabei auf Veränderungen von Strukturen, Strategien und Angeboten. Damit tragen wir als „Wissensort“ dazu bei, die Lernerfahrungen aus dieser Zeit für die Weiterentwicklung der Integrationsarbeit in Vorarlberg nutzbar zu machen.

Das ist relevant, weil Österreich als Land in Europa und entsprechend seiner Wertestruktur weiterhin gefordert sein wird, Flüchtlinge aufzunehmen. Darüber hinaus wird eine gute gesellschaftliche Begleitung des Ankommens und der Integration dieser Menschen aber auch darüber mitentscheiden, welchen Beitrag sie für eine Gesellschaft im gegenwärtigen demographischen Umbruch leisten können.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich am 15. November 2022 in Feldkirch im Montforthaus über Gelerntes, Bewährtes und Herausforderndes zu informieren und auszutauschen und damit am Charakter von Vorarlberg als „lernender Region“ in Sachen Zuwanderung und Integration mitzuarbeiten.

 

Details zum Programm

finden Sie hier.

 

Anmeldung

Anmeldungen sind bis Freitag, den 11. November unter folgendem Link möglich:
https://form.jotform.com/222541660023343