Neue Vereine und Initiativen von Geflüchteten in Vorarlberg - Ankommen im Vereins- und Ehrenamtsland

Online-Vortrag und Austausch

 

Wann? Montag, 21. September 2020, 15:30 bis 17:30 Uhr
Wo? Online via „Zoom“


In der Integrationsarbeit mit Geflüchteten standen in den letzten Jahren der Deutscherwerb, die Arbeitsmarktintegration, Wohnfragen und Orientierungs- und Wertevermittlungsangebote im Zentrum. In dieser Veranstaltung richten wir unseren Fokus auf andere soziale Prozesse des Ankommens und der Etablierung dieser neuen ZuwanderInnen in unserem Land. Das Projekt „Community Dialog und Forum“ des österreichischen UNHCR widmet sich der Frage, welche maßgeblich von Geflüchteten getragenen Vereine in Österreich existieren. Es fragt nach den Themen, denen sich die Vereine widmen, und den Herausforderungen, denen sich die AkteurInnen gegenübersehen. Für Vorarlberg hat „okay.zusammen leben“ in diesem Rahmen erhoben, welche neuen Vereine bzw. Interessensgruppen von Geflüchteten in den letzten Jahren in Vorarlberg entstanden sind. Bei der Online-Veranstaltung „Neue Vereine und Initiativen von Geflüchteten in Vorarlberg - Ankommen im Vereins- und Ehrenamtsland“ informieren wir Sie über die Österreich-weiten und Vorarlberger Erkenntnisse aus diesem aktuellen Projekt. Darüber hinaus ordnen wir die Erkenntnisse in eine kurze Geschichte der migrantischen Selbstorganisationen und Vereine der letzten 20 Jahre in Vorarlberg ein und bewerten ihr Potential u.a. auch auf Basis integrationspolitischer Fachliteratur.

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am Vortrag und dem anschließenden Austausch!


ReferentInnen

 

  • Ida Kielmansegg, Leitung des Projekts „Community Dialog und Forum“ bei UNHCR Österreich
  • Eva Grabherr, Geschäftsführerin von okay.zusammen leben/Projektstelle für Zuwanderung und Integration
  • Tamer Akkurt, Mitarbeiter im „Wissensort“ von okay.zusammen leben/Projektstelle für Zuwanderung und Integration

Anmeldung

 

Bedingt durch Covid-19 haben wird diese Veranstaltung in den virtuellen Raum verlegt. Mithilfe der Anwendung „Zoom“ werden Sie dem Vortrag folgen und sich in die Diskussion einbringen können (www.zoom.us).

Bitte melden Sie sich bei Fr. Nalan Kulil (nalan.kulil@okay-line.at) bis zum 18. September zur Veranstaltung an. Nach der Anmeldung senden wir Ihnen Details zu den technischen Anforderungen und die Daten, die Sie benötigen, um in die Online-Veranstaltung einzusteigen.