#stopviolence – Niederschwellige Informations- und Sensibilisierungsangebote zu geschlechtsspezifischer Gewalt in Integrationskontexten

Im Rahmen des Projekts #stopviolence – Niederschwellige Informations- und Sensibilisierungsangebote zu geschlechtsspezifischer Gewalt in Integrationskontexten bietet der Verein Amazone in Kooperation mit femail FrauenInformationszentrum Vorarlberg verschiedene Workshop- und Austauschformate für Mädchen* und Frauen* an. Dieses Projekt wird durch den Österreichischen Integrationsfonds finanziert.

Kinder dürfen gerne mitkommen – es gibt auch Spielzeug.

Dolmetscherinnen* können vom Verein Amazone aktuell in den Sprachen Englisch, Türkisch, Farsi, Rumänisch und Arabisch organisiert werden. Bitte geben Sie es bei der Anmeldung an, wenn Sie einen Bedarf dafür haben.

Im Rahmen dieses Projekts finden im Sommer und Herbst 2021 folgende konkreten Angebote im Mädchenzentrum des Vereins Amazone statt. (Je nach Situation bzgl. COVID-19 müssen die Termine eventuell angepasst werden.)

 

"Mütter und Töchter sagen NEIN!"

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mütter und Töchter

Das Erkennen und Wahren der eigenen Grenzen ist für alle Menschen, besonders aber für Mädchen* und junge Frauen* wichtig. Hier werden Kenntnisse über Selbstverteidigung und Selbstbehauptung, aber auch Informationen zu Rechten und Unterstützungsangeboten an Mütter und Töchter weitergegeben.
Die Workshops finden voraussichtlich am 21. September, 12. Oktober und 23. November 2021 jeweils von 14 bis 18 Uhr im Mädchenzentrum des Vereins Amazone statt.

 

"Sprechen für Mütter"

Vernetzung für Mütter

Das Erwachsenwerden von Töchtern kann Mütter verunsichern. Es ergeben sich Fragen zu ganz unterschiedlichen Themen: Beziehungen, Selbstbestimmung, Erfahrungen mit Gewalt oder Sexualität sind nur einige Beispiele. Die Vernetzung für Mütter bietet Raum für Austausch, Informationen und Hilfestellungen.
Die Austauschnachmittage finden voraussichtlich am 15. Juni und 14. September 2021 jeweils von 14 bis 18 Uhr im Mädchenzentrum des Vereins Amazone statt.

 

Anmeldung und detaillierte Informationen zu den Workshop- und Austauschformaten

Theresia Vogel, Projektleitung
Mail: t.vogel@amazone.or.at
Tel: 05574 45801

Homepage: https://www.amazone.or.at/stopviolence/
 

Wo finden die Workshops- und Austauschformate statt?

Verein Amazone
Kirchstraße 39, 6900 Bregenz