Veranstaltungskalender

Die unten verzeichneten Termine beinhalten Veranstaltungshinweise zum Themenbereich Zuwanderung und Integration, die für unsere Region relevant sind.

Hinweise zu regelmäßig wiederkehrenden Angeboten für Kontakt und Begegnung (Sprachencafés etc.) finden Sie in unserem monatlichen Newsletter, der hier zum Download bereitsteht.

Hinweise auf Ihre Veranstaltung nehmen wir gerne entgegen. Bitte senden Sie die Informationen an: joh.inama@okay-line.at.
 

 

 

vom 01.07.2020 bis 31.07.2020

Die Caritas Lerncafés suchen Freiwillige

Kategorie: 0

Um die Schülerinnen und Schüler gut auf das neue Schuljahr vorzubereiten, werden für das Sommerprogramm und für das kommende Schuljahr in allen Lerncafés weitere freiwillige Lernhelfer*innen gesucht. Egal, ob junge Menschen, die bereit sind, einen Teil ihrer Sommerferien freiwillig tätig zu sein oder auch Freiwillige, die sich vorstellen können, das Lerncafé längerfristig zu unterstützen, jede Hilfe ist willkommen.
Die Caritas Lerncafés sind ein kostenloses Angebot, wenn das Geld für die Nachhilfe fehlt, die Wohnsituation ungeeignet zum Lernen ist oder die Deutschkenntnisse für den Schulerfolg noch nicht ausreichen. Durch die Corona-bedingte Schulschließung sind besonders diese Kinder stark von Lernrückständen betroffen, sodass das Angebot auf drei Wochen ausgeweitet wird. Derzeit gibt es Lerncafés in 9 Vorarlberger Gemeinden.

Caritas Lerncafés, Koordinatorin Rebecca Branner
Tel 0676-88420 4041
bea.broell@caritas.at
https://www.caritas-vorarlberg.at/unsere-angebote/hilfe-in-krisen/lerncafe/

vom 22.07.2020 bis 31.08.2020

Elternkurse: Orientierung und Unterstützung im Schulsystem

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Ergänzend zu den Sommerschulen für Kinder mit Deutschförderbedarf bietet der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) für Eltern, deren Kinder an den Sommerkursen für außerordentliche Schülerinnen und Schüler teilnehmen, zusätzliche Kurse an. Dort erhalten sie grundlegende Informationen über das österreichische Schulsystem, werden über die Wichtigkeit der Mitwirkung am Bildungsweg von Kindern aufgeklärt und erhalten Tipps, wie sie ihre Kinder bestmöglich unterstützen können.
Die ÖIF-Elternkurse finden von 22. Juni bis 31. August statt und werden in allen ÖIF-Integrationszentren österreichweit angeboten. Zertifizierte ÖIF-Trainer/innen und Berater/innen leiten die Kurse, bei Bedarf können sie dabei von ÖIF-Dolmetscher/innen unterstützt werden.
Das Angebot ist für Teilnehmer/innen kostenlos, die Kurse dauern zwei bis drei Stunden.

Österreichischer Integrationsfonds, Integrationszentrum Vorarlberg
Tel +43 5574 / 434 87
vorarlberg@integrationsfonds.at
https://www.integrationsfonds.at/kurse/elternkurse

vom 24.08.2020 bis 04.09.2020

Sommerschulen für Volksschüler, Mittelschüler und AHS Unterstufe

Kategorie: 0 Tipps von okay.zusammen leben

Das oberste Ziel ist eine Notenverbesserung für einen guten Start ins neue Schuljahr. Das Land Vorarlberg unterstützt in diesem Sommer die Sommerschule. Somit kommen 2 Wochen Schulvorbereitung auf nur 80 Euro. Mit Hilfe der Volkshochschule Götzis werden Schüler*innen aus Volksschule, Mittelschule oder Gymnasium unterstützt, um Wissenslücken in Mathematik, Deutsch oder Englisch auszugleichen, sich gezielt auf das kommende Schuljahr vorzubereiten und im Lerntraining zu bleiben. Es werden Lerngrundlagen wiederholt und Inhalte aufgefrischt. Jede*r Schüler*in wird individuell gefördert und unterstützt.
Termin: 2 Wochen, von 24. August bis 04. September 2020, jeweils Montag bis Freitag
Uhrzeit: jeweils 8:30 bis 11:20 Uhr bzw. 12:10 Uhr (AHS, NMS)
Einheiten: 3 UE pro Vormittag, gesamt 30 Unterrichtseinheiten

in Bludenz, Bregenz, Feldkirch, Götzis und Rankweil

VHS Bludenz, VHS Bregenz, VHS Götzis

02.10.2020, 00:00 Uhr

Universitätslehrgang "Community Interpreting – Professionalisierung von Laiendolmetscherinnen und Laiendolmetschern im sozialen, medizinischen, psychotherapeutischen und kommunalen Bereich"

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Zielgruppe: Personen, die zwei- oder mehrsprachig sind und die ohne einschlägige Vorbildung bereits als Community Interpreter arbeiten (z. B. für Kliniken, Bezirkshauptmannschaften, Kinder- und Jugendhilfe, Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA), NGOs usw.) bzw. arbeiten möchten.
Voraussetzungen: Kenntnisse der deutschen Sprache und mindestens einer anderen Sprache, die für das Community Interpreting (CI) relevant ist (Muttersprache bzw. mindestens Sprachniveau B2 nach Europäischem Referenzrahmen).
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs erhalten allgemeine Grundkenntnisse des Dolmetschens, Kenntnisse über Dolmetschmodi und -strategien, Informationen über die Vorbereitung auf einen Dolmetscheinsatz (Recherchekompetenz), Informationen über die Nachbereitung eines Dolmetscheinsatzes, Kenntnisse über die Rolle des Community Interpreters (Rollenbewusstsein, Abgrenzung, Umgang mit Konflikten, Kompensationsstrategien), ein Bewusstsein über eigene Grenzen und Möglichkeiten, Grundkenntnisse über Strukturen und Abläufe in verschiedenen Einsatzgebieten und Kenntnisse über Rahmenbedingungen bei Dolmetscheinsätzen.
Anmeldung bis 11.09.2020

Universität Innsbruck, Institut für Translationswissenschaft

Universität Innsbruck, Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung
Tel +43 512 507–39402
weiterbildung@uibk.ac.at
https://www.uibk.ac.at/weiterbildung/universitaetskurse/community-interpreting/

vom 19.03.2021 bis 20.03.2021

„Mir fehlen die Worte“ – Deutsch als Zweitsprache in der Pflege

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

In Österreich steigt der Bedarf an Fachkräften im Gesundheits- und Pflegebereich ständig an und wird zunehmend mit Personal aus dem Ausland gedeckt. Damit erhöht sich auch der Bedarf an spezifischen Deutschkursen, die auf diese Zielgruppe abgestimmt sind.
Im Seminar werden verschiedene Aspekte beleuchtet, die Unterrichtenden in solchen Deutschkursen für Pflegekräfte bewusst sein sollten. Dazu gehören unter anderem die Besonderheiten der Fachsprache der Pflege, relevante Textsorten und Sprachhandlungen sowie soziale Kompetenzen. Das Seminar wird praxisorientiert mit vielen Aktivitäten gestaltet.
Zielgruppe: Unterrichtende aus dem Bereich Deutsch-als-Zweitsprache

VHS Salzburg mit Übernachtungsmöglichkeit im Motel One Mirabell

Verband Österreichischer Volkshochschulen
Tel +43 1 216 4226
voev@vhs.or.at
https://veranstaltungen.vhs.or.at/programm/angebote-nach-fachbereichen/sprachen/mir-fehlen-die-worte-deutsch-als-zweitsprache-in-der-pflege/