Veranstaltungskalender

Die unten verzeichneten Termine beinhalten Veranstaltungshinweise zum Themenbereich Zuwanderung und Integration, die für unsere Region relevant sind.

Hinweise zu regelmäßig wiederkehrenden Angeboten für Kontakt und Begegnung (Sprachencafés etc.) finden Sie in unserem monatlichen Newsletter, der hier zum Download bereitsteht.

Hinweise auf Ihre Veranstaltung nehmen wir gerne entgegen. Bitte senden Sie die Informationen an: joh.inama@okay-line.at.
 

 

 

vom 18.03.2018 bis 17.02.2019

Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen

Kategorie: 0 Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum München. Kuratiert von Boaz Levin
Ausgehend von der biblischen Erzählung von der Flucht der Efraimiten vor den siegreichen Gileaditern und ihrem tödlichen Scheitern an den Ufern des Jordans, lud das Jüdische Museum Hohenems internationale Künstler dazu ein, Grenzen in aller Welt kritisch zu betrachten – nur einen Steinwurf vom alten Rhein entfernt, an dem sich ab 1938 Flüchtlingsdramen abspielten, deren Gegenwart wir heute an den Rand unseres Bewusstseins drängen.

Jüdisches Museum Hohenems

Jüdisches Museum Hohenems
Tel +43 (0)5576 73989
office@jm-hohenems.at
http://www.jm-hohenems.at

vom 20.08.2018 bis 25.08.2018

Theater zum Leben – Intensivkurs

Kategorie: 0 Weitere Termine außerhalb von Vorarlberg

Forumtheater und Regenbogen der Wünsche – Grundlagen. Theater zum Leben unterstützt Gemeinwesen dabei, ihre Geschichten zu erzählen und leistet mit einer systemischen Sichtweise themenorientierte und gemeinwesenbasierte Kulturarbeit. Theater zum Leben gilt weltweit als eines der besten Beispiele für Theaterarbeit für sozialen Wandel (Theatre for Social Change), für Theater in der Konflikttransformation, für heilsame Theaterarbeit in Gemeinwesen oder Gruppen und Theater in kollektiven Empowermentprozessen. Die Teilnehmer/innen lernen die Methode und die Techniken praktisch kennen, um sie dann auf ihre eigenen Interessenfelder und Arbeitsbereiche übertragen zu können.
BegLeiter: Mag. Armin Staffler (Theaterpädagoge und Politologe), www.staffler.at
Kosten: 390.- € Kursgebühr; Unterkunft/Verpflegung (exkl. TVB Abgabe von € 1,50): VP im DZ: € 67,00

Bildungshaus St. Michael (bei Matrei am Brenner/Tirol)

armin.staffler@spectACT.at

24.08.2018, 00:00 Uhr

Zertifikatslehrgang für SprachkursleiterInnen (Zusatzausbildung DaF/DaZ)

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Zielgruppe: SprachkursleiterInnen aller Sprachen (Schwerpunkt DaF/ DaZ), die neu zu unterrichten beginnen, bzw. solche, die ihr Unterrichtsrepertoire ausbauen wollen.
Umfang: 8 Präsenz-Module (jeweils Fr 14–20h und Sa 9–17h) dazwischen Onlinephasen, Unterrichtspraktikum (Unterrichtsbeobachtung und eigenes Unterrichten), Selbsterfahrung in einer Fremdsprache, gesamt ca. 280 Unterrichtseinheiten.
Lehrgangsorte: VHS Alsergrund, Wien (Modul 2, 4, 6, 8) und VHS Salzburg (Modul 1, 3, 5, 7)
Anmeldefrist: 3. August 2018

VHS Alsergrund, Wien und VHS Salzburg

Verband Österreichischer Volkshochschulen
Tel +43 1 216 4226
voev@vhs.or.at
http://www.vhs.or.at/330/

01.09.2018, 00:00 Uhr

FEA Fachspezifische Erstausbildung für BasisbildnerInnen

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Angebot des Verbands Österreichischer Volkshochschulen (VÖV). Der FEA-Lehrgang richtet sich an (zukünftige) Kursleitende in der Basisbildung, die für die vielfältigen Herausforderungen beim Unterrichten in diesem Bereich besser gerüstet sein wollen. Sie erwerben neue pädagogische Kenntnisse und bauen ihre didaktischen sowie methodischen Kompetenzen aus. Er richtet sich aufgrund der dzt. Situation in Österreich speziell an BasisbildnerInnen, die mit (jungen) AsylwerberInnen und Asylberechtigten bzw. subsidiär Schutzberechtigten arbeiten.Der Lehrgang steht auch interessierten externen TeilnehmerInnen offen.
Unterrichtseinheiten: ca. 200 UE (inkl. Unterrichtspraktikum und Abschlussarbeit)
Veranstaltungsorte der Module: 4 Module finden in Wien und 4 in Salzburg statt
Arbeitszeiten: Freitag 14-20h und Samstag 9-17h
Anmeldung bis 31. Juli 2018: anmeldung@vhs.or.at

Verband Österreichischer Volkshochschulen
Tel +43 1 216 4226
voev@vhs.or.at
http://www.vhs.or.at/640/

vom 04.09.2018 bis 06.09.2018

Art of Hosting-Training

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Unabhängig davon, ob Sie an gesellschaftspolitischen Themen oder an innovativen Projekten in Ihrer Gemeinde, in einem Unternehmen, in einer Organisation, in der Schule oder in einem Verein arbeiten: Beim Art of Hosting-Training haben Sie die Möglichkeit, neue Wege, Methoden und Ansätze kennenzulernen. Sie lernen, wie Sie komplexe Themen partizipativ und kooperativ bearbeiten, dabei ganz unterschiedliche Interessen miteinander vereinen und heikle Fragen gemeinsam klären.

Kurszeiten: 04. und 05.09. 09.00 bis 22.00 Uhr, 06.09., 09.00 bis 17.00 Uhr
Anmeldung bis 21. August 2018 unter www.aoh-vorarlberg.at

Festspielhaus Bregenz, Vorarlberg

Amt der Vorarlberger Landesregierung, Büro für Zukunftsfragen
Tel 05574/511-20605
http://www.vorarlberg.at/pdf/einladungaohtraining2018.pdf

21.09.2018, 14:30 Uhr

Runder Tisch für (ehrenamtliche) Deutsch-BegleiterInnen

Kategorie: 0 Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Thema: Grammatikposter für das Niveau A2 – Teil 2
Inhalte: Dieser Runde Tisch ist eine Fortsetzung des Runden Tischs vom Mai 2018. Die ReferentInnen stellen Grammatikposter mit weiteren wichtigen Themen der Grundgrammatik für das Niveau A2 vor. Die Themen sind: Satzbau: Hauptsatzverbindungen, Nebensätze (mit weil, dass, wenn...), höfliche Fragen, Relativsätze; Adjektivdeklination und Reflexive Verben.
Methodisch-didaktische Anregungen für die Vermittlung dieser Themen und ein Erfahrungsaustausch runden die Inputs ab.
ReferentInnen: Franz Ludescher, Siiri Willam

Volkshochschule Götzis, Am Garnmarkt 12

Volkshochschule Götzis
Tel 05523-55150-0
daf@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

28.09.2018, 18:00 Uhr

Grenzenlos Kochen

Kategorie: 0 Interkulturelles in Vorarlberg

Essen ist ein gesellschaftliches Ritual, dem das Kochen der Speisen vorangeht. Um die Vielzahl der unterschiedlichen Kulturen in Feldkirch besser kennen zu lernen, findet die Veranstaltung „Grenzenlos Kochen“ statt. Gekocht und serviert wird Essen aus aller Welt.
Ablauf: 18 Uhr: gemeinsam kochen | ca. 19.30 Uhr: gemeinsam Essen
Wichtig: Alle Teilnehmer/innen bringen bitte die Zutaten für ihr Gericht selbst mit. Gäste, die nicht kochen, können die Speisen gegen eine freiwillige Spende ebenfalls genießen und sich beim Aufräumen beteiligen.
Weiterer Termin: 30.11.2018

Mittelschule Levis, Mutterstraße 6 in Feldkirch

Amt der Stadt Feldkirch, Büro für Ehrenamt und Integration
Tel +43 5522 304-1282
integration@feldkirch.at
http://www.feldkirch.at/grenzenloskochen

12.10.2018, 00:00 Uhr

Lehrgang für DaF/DaZ-Trainer

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Inhalt: In diesem Basislehrgang erhalten Sie Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie für das Unterrichten von Deutsch als Fremdsprache sowie Deutsch als Zweitsprache in unterschiedlichen Bildungseinrichtungen qualifizieren.
Kurs-Nr. 18497, Trainingseinheiten: 200, Beitrag: EUR 2.570,-

WIFI Dornbirn

WIFI Vorarlberg, Carmen Holzer
Tel 05572/3894-446
holzer.carmen@vlbg.wifi.at
http://www.wifi.at/vlbg

18.10.2018, 00:00 Uhr

Lehrgang: Interreligiöser Dialog – Begegnung von Juden, Christen und Muslimen

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Der Lehrgang bildet das erste berufsbegleitende Masterprogramm im Bereich des interreligiösen Dialogs an der Donau-Universität Krems. Er konzentriert sich auf die komplexen Beziehungen zwischen den religiösen Traditionen des Judentums, Christentums und des Islam, die in vielfachen wechselseitigen Verbindungen und Abgrenzungen zueinander stehen. Der Lehrgang richtet sich an Personen, die sich beruflich oder ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen (Religionsgemeinschaften, kommunale Integrationsarbeit, Bildungswesen usw.) für das Anliegen des interreligiösen Dialogs einsetzen und sich fachlich und praktisch vertiefen wollen, sowie an Personen, die bereits Erfahrungen im Dialog mitbringen und zukünftig interreligiöse Lernprozesse auf unterschiedlichen Ebenen fundiert und professionell initiieren, fördern und begleiten wollen.
Lehrgangsleitung: Senad Kusur, MA
Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend, ECTS-Punkte: 90

Donau-Universität Krems

Donau-Universität Krems
Tel +43-2732 893-2419
adriana.harm@donau-uni.ac.at
https://www.donau-uni.ac.at/de/studium/interreligioeser-dialog/

18.10.2018, 00:00 Uhr

Lehrgang: Interreligiöser Dialog – Begegnung von Juden, Christen und Muslimen

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Der Lehrgang bildet das erste berufsbegleitende Masterprogramm im Bereich des interreligiösen Dialogs an der Donau-Universität Krems. Er konzentriert sich auf die komplexen Beziehungen zwischen den religiösen Traditionen des Judentums, Christentums und des Islam, die in vielfachen wechselseitigen Verbindungen und Abgrenzungen zueinander stehen. Der Lehrgang richtet sich an Personen, die sich beruflich oder ehrenamtlich in verschiedenen Bereichen (Religionsgemeinschaften, kommunale Integrationsarbeit, Bildungswesen usw.) für das Anliegen des interreligiösen Dialogs einsetzen und sich fachlich und praktisch vertiefen wollen, sowie an Personen, die bereits Erfahrungen im Dialog mitbringen und zukünftig interreligiöse Lernprozesse auf unterschiedlichen Ebenen fundiert und professionell initiieren, fördern und begleiten wollen.
Lehrgangsleitung: Senad Kusur, MA
Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend, ECTS-Punkte: 90

Donau-Universität Krems

Donau-Universität Krems
Tel +43-2732 893-2419
adriana.harm@donau-uni.ac.at
https://www.donau-uni.ac.at/de/studium/interreligioeser-dialog/

05.12.2018, 09:00 Uhr

Die Migration aus Zentralafrika via Nordafrika

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Migrationsgründe und Dynamiken in Gesellschaft, Kultur und familialen Systemen verstehen. Seit Anfang der 70er Jahre gibt es immer wieder starke Migrationswellen vom afrikanischen Kontinent in Richtung Norden, beschrieben in dem berühmten Roman Season of Migration to the North, des Sudanesen Tayeb Saleh. Diese Wanderwellen haben Gründe und Faktoren, die sie bestimmen. Die zwei aus Afrika stammenden Referenten, Dr. Adel El Sayed und Dr. Walter Anyanwu, wollen sich in ihren Vorträgen mit diesen Mechanismen beschäftigen und diese zu erklären versuchen.
Referierende: Mag. Dr. El Sayed Adel, Politikwissenschaftler und Lektor an der Universität Innsbruck; Mag. Walter Waltz Anyanwu, Politikwissenschaftler, Bildungsreferent der SOS-Kinderdorf Hermann-Gmeiner-Akademie, Innsbruck
Anmeldung bis 5. November 2018

Fachhochschule Vorarlberg, 6850 Dornbirn

Schloss Hofen, Wissenschaft & Weiterbildung
Tel +43 5574 4930 460
soziales@schlosshofen.at
https://www.schlosshofen.at/bildung/soziales/seminare/seminardetails-soziales/?tx_sfeventmgt_pievent%5Bevent%5D=293&tx_sfeventmgt_pievent%5Baction%5D=detail&tx_sfeventmgt_pievent%5Bcontroller%5D=Event&cHash=fb706d216984cdfa6936932f540bbe8f