Veranstaltungskalender

Die unten verzeichneten Termine beinhalten Veranstaltungshinweise zum Themenbereich Zuwanderung und Integration, die für unsere Region relevant sind.

Hinweise zu regelmäßig wiederkehrenden Angeboten für Kontakt und Begegnung (Sprachencafés etc.) finden Sie in unserem monatlichen Newsletter, der hier zum Download bereitsteht.

Hinweise auf Ihre Veranstaltung nehmen wir gerne entgegen. Bitte senden Sie die Informationen an: joh.inama@okay-line.at.
 

 

 

vom 18.03.2018 bis 17.02.2019

Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen

Kategorie: 0 Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Eine Ausstellung des Jüdischen Museums Hohenems in Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Museum München. Kuratiert von Boaz Levin
Ausgehend von der biblischen Erzählung von der Flucht der Efraimiten vor den siegreichen Gileaditern und ihrem tödlichen Scheitern an den Ufern des Jordans, lud das Jüdische Museum Hohenems internationale Künstler dazu ein, Grenzen in aller Welt kritisch zu betrachten – nur einen Steinwurf vom alten Rhein entfernt, an dem sich ab 1938 Flüchtlingsdramen abspielten, deren Gegenwart wir heute an den Rand unseres Bewusstseins drängen.

Jüdisches Museum Hohenems

Jüdisches Museum Hohenems
Tel +43 (0)5576 73989
office@jm-hohenems.at
http://www.jm-hohenems.at

vom 07.11.2018 bis 16.12.2018

Forumtheater "Geh nicht" – Ein Theaterdialog über Entwicklungszusammenarbeit und Migration

Kategorie: 0 Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Im Forumtheater werden Geschichten präsentiert, die Fragen aufwerfen und Zusammenhänge wie durch eine lebendige Lupe künstlerisch greifbar machen. Das Stück "Geh nicht" nimmt die aktuell verbreitete Idee, dass Entwicklungszusammenarbeit ein Mittel gegen Migration sein kann, zum Anlass, um miteinander hinter die Kulissen zu blicken. So präsentieren die SchauspielerInnen hautnah Einblicke in Herausforderungen der Entwicklungszusammenarbeit und in die Gründe, warum Menschen aus ihren Herkunftsländern flüchten. Die Szenen beruhen auf realen Erlebnissen der SchauspielerInnen und rufen das Publikum zum aktiven Mitdenken auf.
Aufführungen: Mi, 7. November, 19:30 Spielboden Dornbirn; Sa, 10. November, 19:00 Pfarrsaal Schruns; Mo, 12. November, 19:30 Theater am Saumarkt Feldkirch; Fr, 14. Dezember, 19:30 Zone Wörgl; Sa, 15. Dezember, 19:30 Bühne Imst Mitte; So, 16. Dezember, 19:30 Westbahntheater Innsbruck
Die Abende finden abwechselnd unter der Leitung von Julia Felder und Michael Schiemer statt. Sitzplätze können für Dornbirn, Feldkirch, Imst Mitte und Innsbruck bei den Veranstaltungsorten reserviert werden.
Eine Veranstaltung der Koordinationsstellen für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Vorarlberg und des Landes Tirol und von inkontra - interkulturelle Konflikttransformation.

InKonTra
Tel +43-680 3342991
julia.felder@inkontra.at
http://www.inkontra.at

vom 08.11.2018 bis 14.12.2018

Transkulturelles Management (TKM)

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

8-moduliger Lehrgang: Die Module sind einzeln wählbar und buchbar, jeweils mit Zertifikat
Der Lehrgang Transkulturelles Management (TKM) trägt dazu bei, migrationsspezifische Problemlagen zu erkennen und adäquat auf die Entwicklung zu reagieren, dass Kulturen sich nicht einander annähern bzw. angleichen, sondern eher eine Zunahme der kulturellen Vielfalt zu erwarten ist. Interessierte aus den Bereichen Soziales/Gesundheit, Schule/Bildung/Jugend, Gemeinwesen/Verwaltung, Sicherheit oder Wirtschaft können sich durch das flexible Modell maßgeschneidert berufsbegleitend weiterbilden.
KOMMENDE Module:
Modul 3: Transkulturelle und Interkulturelle Kommunikation, 8. und 9.11.2018
Modul 4: Gewaltfreie Kommunikation, 29. und 30.11.2018
Modul 5: KIK© - Konstruktives Interkulturelles Konfliktmanagement, 13. und 14.12.2018

Wien

Österreichischer Integrationsfonds
Tel +43 664 335 27 35
transkulturelles-management@integrationsfonds.at
http://www.integrationsfonds.at/weiterbildung/lehrgang-transkulturelles-managment-tkm/

vom 20.11.2018 bis 14.12.2018

Vertiefte Arbeitsmarktorientierung für Frauen aus dem arabischen Sprachraum in Hohenems

Kategorie: 0 Angebote für MigrantInnen

Das FrauenInformationszentrum femail bietet im Rahmen des Projektes "Arbeitsmarktorientierung zur Erhöhung des Erwerbstätigenanteils von Frauen mit Migrations- und/oder Fluchterfahrung" einen Vertiefungsworkshop in Kooperation mit der Stadt Hohenems an. Der Workshop findet zweisprachig (Deutsch/Arabisch) statt.
Inhalt der 6 Module: Orientierung zu Bildung und Beruf, Berufsbilder, Arbeitsmarkt und AMS Arbeitsmarktservice, Arbeitsrecht, Arbeit und Gesundheit, Rollenverständnis und Lebensgestaltung.
Mit Kinderbetreuung für Kinder im Alter von 1 bis 4 Jahren (begrenzte Plätze). Die Teilnehmerinnenanzahl ist auf 18 Personen begrenzt.
Weitere Termine: 23.11.2018, 4.12.2018, 7.12.2018, 11.12.2018 und 14.12.2018

Hohenems, Pfarramt St. Karl, Marktstraße 1a

Mag.a Christine Jost, Amt der Stadt Hohenems
Tel 05576 7101-1240
christine.jost@hohenems.at

10.12.2018, 09:30 Uhr

1. Jahrestagung zur Menschenrechtsbildung in Österreich

Kategorie: 0 Weitere Termine außerhalb von Vorarlberg

Die erste Jahrestagung bietet ein vielfältiges Programm zum Handlungsfeld "Menschenrechtsbildung". Patricia Hladschik, von Zentrum polis, beschäftigt sich in ihrem Vortrag mit dem Spannungsfeld und den Wechselwirkungen von Demokratie und Menschenrechten im Hinblick auf Bildung. Außerdem stellt sie die Kampagne des Europarats „Free to speak, safe to learn – democratic schools for all“ vor, die Schule als wichtige Akteurin der Demokratiebildung sieht.
Veranstalter/innen: Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration & Menschenrechtsbildung (Ko.M.M.M.) und Zentrum für Politische Bildung (ZPB) an der PH Wien.

Pädagogische Hochschule Wien, 1100 Wien, Grenzackerstraße 18, Haus 4, Festsaal

Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration & Menschenrechtsbildung (Ko.M.M.M.)
https://bim.lbg.ac.at/de/termine/termin/2018/12/10/1-jahrestagung-zur-menschenrechtsbildung-oesterreich

12.12.2018, 13:30 Uhr

Diskriminierung von Muslim*innen: Gemeinsam handeln gegen Rassismus

Kategorie: 0

Musliminnen und Muslime in Österreich erfahren in vielen Lebensbereichen wie in der Arbeitswelt, bei der Wohnungssuche oder im öffentlichen Raum häufig Diskriminierung. Dies betrifft nicht nur jene, die ihre religiöse Überzeugung, etwa durch das Tragen des Kopftuchs, offen zum Ausdruck bringen, sondern auch Menschen, die aufgrund anderer Merkmale wie dunkler Hautfarbe, des Namens oder der Sprache als fremd wahrgenommen werden. Mit dieser Veranstaltung soll die Möglichkeit geboten werden, sich über die relevanten gesetzlichen Bestimmungen näher zu informieren und unterschiedliche Beratungseinrichtungen kennenzulernen. Dadurch können Handlungsoptionen für unterschiedliche Lebensbereiche entwickelt und gegen Intoleranz aktiv eingesetzt werden.

Catamaran, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien (U2–Station Donaumarina) Großer Veranstaltungssaal

Gleichbehandlungsanwaltschaft
gaw@bka.gv.at
http.//www.gleichbehandlungsanwaltschaft.gv.at

14.12.2018, 14:30 Uhr

Runder Tisch für (ehrenamtliche) Deutsch-BegleiterInnen

Kategorie: 0 Angebote zum Thema Flüchtlinge / für Menschen in der Flüchtlingsarbeit

Thema: Gute Praxis und Austausch zu aktuellen Themen; Dank durch okay.zusammen leben (Eva Grabherr), Buffet
Inhalte: An 4 Stationen zu unterschiedlichen Themen tauschen wir uns über Erfahrungen, Hürden etc aus.
Die Themen sind:
- Handy/whatsapp als Lerninstrument nutzen (Anja Seidl)
- Orientierung und Wertvorstellungen im Alltag: zwischen abprüfbarem Wissen und differenzierter Vermittlung
- Langsam Lernende – was brauchen sie, welche Erfahrungen gibt es, welche Methoden haben geholfen?
- Materialientisch: neue Materialien der Bibliothek werden vorgestellt

Volkshochschule Götzis, Am Garnmarkt 12

Volkshochschule Götzis
Tel 05523-55150-0
daf@vhs-goetzis.at
http://www.vhs-goetzis.at

21.12.2018, 20:15 Uhr

Unter der Laterne. Ein musikalisches Lichtspiel zwischen Orient und Okzident

Kategorie: 0 Interkulturelles in Vorarlberg

Konzert #2: Im Wechsel der Formen
Unter der Laterne ist ein künstlerischer Begegnungsraum, der die Zusammenkunft von traditioneller und neuer Musik aus dem Morgen- und dem Abendland feiert. Überlieferte Melodien aus Griechenland, der Türkei, Osteuropa, arabischen Ländern und dem Alpenraum treffen in diesem Konzertzyklus aufeinander und bilden die Grundlage für einen schöpferischen Dialog zwischen den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern. Das Projekt basiert auf der Idee des griechischen Musikers Andreas Paragioudakis-Fink, der seine musikalische Erfahrung mit KünstlerInnen anderer Kulturen und Religionen teilen und im liebevollen Umgang miteinander einen Schaffensprozess in Gang setzen möchte.

Theater am Saumarkt Feldkirch

Andreas Paragioudakis-Fink
Tel +43-699 11942643
kontakt@unter-der-laterne.com
http://www.unter-der-laterne.com

21.12.2018, 20:15 Uhr

Unter der Laterne. Ein musikalisches Lichtspiel zwischen Orient und Okzident

Kategorie: 0 Interkulturelles in Vorarlberg

Unter der Laterne ist ein künstlerischer Begegnungsraum, der die Zusammenkunft von traditioneller und neuer Musik aus dem Morgen- und dem Abendland feiert. Überlieferte Melodien aus Griechenland, der Türkei, Osteuropa, arabischen Ländern und dem Alpenraum treffen in diesem Konzertzyklus aufeinander und bilden die Grundlage für einen schöpferischen Dialog zwischen den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern. Das Projekt basiert auf der Idee des griechischen Musikers Andreas Paragioudakis-Fink, der seine musikalische Erfahrung mit KünstlerInnen anderer Kulturen und Religionen teilen und im liebevollen Umgang miteinander einen Schaffensprozess in Gang setzen möchte. Der Konzertzyklus startet am 5. Oktober 2018 im ORF-Landesstudio in Dornbirn, macht im Zeitraum von zwei Jahren Stationen im ganzen Bundesland und mündet in einer musikalischen Zusammenkunft aller Beteiligter am 14. November 2020 im Kulturhaus in Dornbirn.
21.12.2018, Konzert #2: Im Wechsel der Formen, Theater am Saumarkt Feldkirch

Theater am Saumarkt, Feldkirch

Andreas Paragioudakis-Fink
Tel +43-699 11942643
kontakt@unter-der-laterne.com
http:// www.unter-der-laterne.com

01.01.2019, 00:00 Uhr

Interkulturelles Pflegemanagement

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Der 5-semestrige Masterlehrgang qualifiziert Pflegende des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege zur Ausübung einer Pflegedienstleitung mit der Schwerpunktsetzung Interkulturalität. Pflege- und Betreuungspersonen treffen in ihrem Arbeitsalltag vermehrt auf PatientInnen/KlientInnen mit vielfältigen Kulturen und Lebenswelten. Pflegekräfte kommen aber auch selbst immer öfter aus verschiedenen Kulturen und müssen sich mit dem hiesigen Gesundheits- und Pflegeverständnis auseinandersetzen. Führungspersonen in der Pflege benötigen daher zusehends Kompetenzen, um Konzepte sowie Rahmen- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, die der kulturellen Herkunft von MitarbeiterInnen als auch von KlientInnen und PatientInnen Rechnung tragen. Interkulturelle Kompetenzentwicklung und eine kultursensible Pflege setzt interkulturelles Management voraus.

Linz und Wien

FH Oberösterreich, Fakultät für Medizintechnik und Angewandte Sozialwissenschaften
Tel +43 5 0804 50
info@fh-linz.at
https://www.fh-ooe.at/campus-linz/studiengaenge/lehrgaenge/interkulturelles-pflegemanagement/

03.01.2019, 00:00 Uhr

6. Hohenemser Literaturpreis

Kategorie: 0 Fristen für Förderungen und Einreichungen

Bis 3. Januar 2019 können Beiträge für den erneut mit 7.000 Euro dotierten "Hohenemser Literaturpreis für deutschsprachige Autor/innen nichtdeutscher Muttersprache 2019“ eingereicht werden.
Eingereicht werden können per Post oder auch per E-Mail an literaturpreis@hohenems.at maximal zehnseitige, bislang in keiner Form publizierte oder prämierte Prosatexte in deutscher Sprache, welche in „literarisch überzeugender Weise nicht nur migrantische Erfahrungen, sondern in freier Themenwahl das Ineinandergreifen verschiedener kultureller Traditionen und biographischer Prägungen vor dem Hintergrund einer sich beständig wandelnden Gegenwart thematisieren – einer Gegenwart, in der Sprache und Literatur wie auch Identität keinesfalls als Konstanten anzusehen sind“.
Der Preis wird am 22. Juni 2019 bei einem Festakt im Salomon-Sulzer-Saal, der ehemaligen Synagoge von Hohenems, verliehen.

Stadt Hohenems
Tel +43 5576 7101-1132
thomas.fruhmann@hohenems.at
http://www.hohenems.at/literaturpreis

vom 29.01.2019 bis 06.02.2019

Heimat heute – Brauchtum oder Utopie?

Kategorie: 0 Weitere Termine in Vorarlberg

Woher komme ich? Wo gehöre ich hin? Was macht Heimat aus? Findet Heimat in unserer Social Media Welt noch einen Platz? Heimat, ein Begriff, den jedeR in die Wiege gelegt bekommen hat. Aber was bedeutet Heimat für dich, was für deine Eltern und Großeltern? Gemeinsam wollen wir diesen verwurzelten Begriff mit Hilfe des "Heimatbarometers", einer Reise durch die Welt und anderen spannenden Möglichkeiten sichtbarer machen. Wir werden uns damit auseinandersetzen, wie Heimat in unserer Welt der Digitalisierung wahrgenommen wird, und wie sich der Begriff im Laufe der Zeit verändert hat.
Zielgruppe: SchülerInnen und Lehrlinge ab der 9. Schulstufe
Termine: zwischen 29.1. und 6.2.2019 nach Vereinbarung, jeweils 4 Stunden

Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast

Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast, Christina Thanner
Tel +43-5523-62501-848
christina.thanner@arbogast.at
https://freigeist.arbogast.at/agendas/1520

16.02.2019, 20:00 Uhr

Unter der Laterne. Ein musikalisches Lichtspiel zwischen Orient und Okzident

Kategorie: 0 Interkulturelles in Vorarlberg

Konzert #3: Die Frau und der Regen
Unter der Laterne ist ein künstlerischer Begegnungsraum, der die Zusammenkunft von traditioneller und neuer Musik aus dem Morgen- und dem Abendland feiert. Überlieferte Melodien aus Griechenland, der Türkei, Osteuropa, arabischen Ländern und dem Alpenraum treffen in diesem Konzertzyklus aufeinander und bilden die Grundlage für einen schöpferischen Dialog zwischen den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern. Das Projekt basiert auf der Idee des griechischen Musikers Andreas Paragioudakis-Fink, der seine musikalische Erfahrung mit KünstlerInnen anderer Kulturen und Religionen teilen und im liebevollen Umgang miteinander einen Schaffensprozess in Gang setzen möchte.

Cubus Wolfurt

Andreas Paragioudakis-Fink
Tel +43-699 11942643
kontakt@unter-der-laterne.com
http://www.unter-der-laterne.com

vom 28.02.2019 bis 01.03.2019

Religion und Politische Bildung

Kategorie: 0 Weitere Termine außerhalb von Vorarlberg

Jahrestagung der Interessengemeinschaft Politische Bildung.
Religion scheint in die Politik zurückzukehren. Nachdem insbesondere in den westlichen Gesellschaften lange Zeit die Annahme dominierte, dass religiöse Einstellungen schwinden und religiöse Institutionen ihren Einfluss auf politische Entscheidungen verlieren, wird heute vielerorts das Gegenteil behauptet. Die IGPB-Tagung geht den Fragen nach: Inwieweit wirken sich solche gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen auf die Politische Bildung aus? Welche Konsequenzen ergeben sich für den Unterricht? Wie kann und soll die Politische Bildung darauf reagieren?
Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Bei der Tagung handelt es sich um eine öffentliche Veranstaltung.

Universität Innsbruck SoWi, Gebäude Campus, Universitätsstraße 15, 6020 Innsbruck

Interessengemeinschaft Politische Bildung
office@igpb.at
https://bim.lbg.ac.at/de/termine/termin/2018/02/28/religion-politische-bildung

01.03.2019, 00:00 Uhr

Zertifikatslehrgang für Sprachkursleitende (mit Schwerpunkt DaF/DaZ)

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

im Blended learning Format (Präsenz- und online-Phasen
Der Lehrgang des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen richtet sich an SprachkursleiterInnen in der Erwachsenenbildung, die neu zu unterrichten beginnen, bzw. solche, die ihre Unterrichtspraxis ausbauen wollen. Aufgrund der aktuellen Nachfrage liegt der Schwerpunkt auf Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Der Lehrgang ist auch sehr gut als Aus- und Weiterbildung für Fremdsprachen-Kursleitende (Englisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Arabisch etc.) geeignet. Der Lehrgang ist als Ausbildung für Unterrichtende in Deutsch-Integrationskursen vom ÖIF anerkannt.

Verband Österreichischer Volkshochschulen

Verband Österreichischer Volkshochschulen
Tel +43 1 216 42 26-17
e.feigl-bogenreiter@vhs.or.at
http://www.vhs.or.at

vom 07.03.2019 bis 19.09.2019

Basisseminare: Wie gedolmetschte Kommunikation gelingt. Sensibilisierung von Fachkräften

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von öffentlichen und privaten Einrichtungen, die in ihrem Arbeitsalltag mit Dolmetscherinnen und Dolmetschern zusammenarbeiten. In dem 3,5 stündigen Seminar bekommen Sie Einblick in die Rolle von Dolmetscherinnen und Dolmetschern sowie die Grenzen des Dolmetschens. Gemeinsam mit dem Trainerteam wird eine Dolmetschsituation durchgespielt und analysiert. Dadurch lernen Sie verschiedene, neue und alternative Kommunikationsstrategien kennen, damit Ihr nächstes dolmetschgestütztes Gespräch besser gelingt. Diese Initiative wird vom Land Tirol maßgeblich unterstützt.
Kosten: € 70,- pro Person
Basisseminar: 10 mögliche Termine
Do 07.März 2019 14:00 - 17:30 Uhr
Fr 29. März 2019 09:30 - 13:00 Uhr
Fr 05. April 2019 14:00 - 17:30 Uhr
Fr 12. April 2019 14:00 - 17:30 Uhr
Do 09. Mai 2019 09:30 - 13:00 Uhr
Sa 18. Mai 2019 09:30 - 13:00 Uhr
Fr 07. Juni 2019 09:30 - 13:00 Uhr
Fr 14. Juni 2019 14:00 - 17:30 Uhr
Sa 29. Juni 2019 14:00 - 17:30 Uhr
Do 19. Sept. 2019 14:00 - 17:30 Uhr

Universität Innsbruck

Universität Innsbruck
Tel +43-512-507-39401 oder -39402
weiterbildung@uibk.ac.at
https://www.uibk.ac.at/weiterbildung/weiterbildungsseminare/sensibilisierung/

vom 11.03.2019 bis 13.03.2019

Interkulturelle Kompetenz 2019

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Leben u. Arbeiten in interkulturellen Zusammenhängen
Der Lehrgang Interkulturelle Kompetenz 2019 - Leben und Arbeiten in interkulturellen Zusammenhängen ist eine Weiterbildung für Personen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Menschen aus anderen Kulturen zu tun haben - aus Verwaltung in Gemeinde, Bezirk und Land, Sozialbereich, Jugendarbeit, Pflege, Schule, Kindergarten, Personalverwaltung in Betrieben, Vereine, Initiativen …
Anmeldeschluss: 1. März 2019
Lehrgangsstart: 11. - 13. März 2019
Seminareinheiten: 2 x 3 Tage, 1 x 2 Tage, 5 Abende (gesamt 80 Seminareinheiten)
Leitung/ReferentIn: Mag. FH Lisa Kolb-Mzalouet, Wien; Dr. Safah Algader, Wien und weitere verschiedene FachreferentInnen
Kursbeitrag: € 900,- gesamt, zahlbar in 2 Raten | Ermäßigung möglich.

Bildungshaus Batschuns

Bildungshaus Batschuns
Tel 0043-5522-44 2 90-0
bildungshaus@bhba.at
http://bildungshaus-batschuns.at/?inhalt=Lehrgang_Interkulturelle_Kompetenz_2016&id=4-0-0

25.03.2019, 09:00 Uhr

Konflikte im Mittleren Osten und deren Widerhall in der Diaspora

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Transnationale Konflikte in Syrien, Irak, Türkei und ihre Auswirkungen.
Der Politikwissenschaftler Thomas Schmidinger, der seit vielen Jahren im Mittleren Osten forscht, gibt Einblicke in die Hintergründe dieser Konflikte und mögliche Auswirkungen insbesondere auch auf Kinder und Jugendliche in Vorarlberg.
Ziele: Hintergrundwissen vermitteln und mögliche rationale Interventionsmöglichkeiten diskutieren
Zielgruppe: Fachkräfte im Sozialen und Pädagogischen Bereich, Behörden, Lokal- und Kommunalpolitiker und -politikerinnen
Referent: Dr. Thomas Schmidinger, Politologe an der Universität Wien, Forschungsaufenthalte u.a. im Irak, Iran, Türkei und Syrien
Anmeldung bis 11. Februar 2019

Fachhochschule Vorarlberg

Schloss Hofen. Wissenschaft & Weiterbildung
Tel +43 5574 4930 460
soziales@schlosshofen.at
https://www.schlosshofen.at/bildung/soziales/seminare/seminardetails-soziales/?tx_sfeventmgt_pievent%5Bevent%5D=355&tx_sfeventmgt_pievent%5Baction%5D=detail&tx_sfeventmgt_pievent%5Bcontroller%5D=Event&cHash=b8aaa3543e6209f0629d1cee46eb71e0

26.03.2019, 09:00 Uhr

Stand und Verlauf von Integrationsprozessen von Zugewanderten in Vorarlberg

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Eine aktuelle Datenauswertung gibt Aufschlüsse über die Bildungs- und Beschäftigungsbeteiligung, insbesondere der zweiten Generation, in Vorarlberg. Etwas ältere Daten aus Vorarlberg, kombiniert mit aktuellen Studien aus Deutschland, ermöglichen es, Dynamiken in der derzeit häufig thematisierten "emotionalen Integration" zu analysieren. Diese Erkenntnisse werden in diesem Seminar vorgestellt und ihre Bedeutung wird gemeinsam diskutiert.
Zielgruppe: Fachkräfte im Sozialbereich, Mitarbeitende in Behörden und Ämtern, am Verlauf und der Dynamik von Integrationsprozessen Interessierte
Referentinnen: Dr.in Eva Grabherr, Judaistin, Historikerin und Museologin, Geschäftsführerin okay.zusammen leben, Projektstelle für Zuwanderung und Integration; Mag.a Caroline Manahl, Politologin, Mitarbeiterin okay.zusammen leben, Projektstelle für Zuwanderung und Integration
Anmeldung bis 11. Februar 2019

Schloss Hofen

Schloss Hofen. Wissenschaft & Weiterbildung
Tel +43 5574 4930 460
soziales@schlosshofen.at
https://www.schlosshofen.at/bildung/soziales/seminare/seminardetails-soziales/?tx_sfeventmgt_pievent%5Bevent%5D=356&tx_sfeventmgt_pievent%5Baction%5D=detail&tx_sfeventmgt_pievent%5Bcontroller%5D=Event&cHash=b107f9d952fbedf70c3cc23f60f08793

26.03.2019, 14:00 Uhr

Zur Landschaft des Islam in Vorarlberg

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Über die (auch konflikthafte) Etablierung einer neuen religiösen Gemeinschaft im Land.
Das Seminar vermittelt folgende Inhalte: eine Beschreibung der institutionellen Landschaft des Islam in Vorarlberg und Österreich und damit verbundene Entwicklungsprozesse; die Demographie der Muslime und Musliminnen des Lands (Zahlen, Länderhintergrund etc.); vorhandene Fakten über die Religiosität von Musliminnen und Muslimen in Vorarlberg; gemeinsame Reflexion der Fragen der Teilnehmenden. Ziel ist die Vermittlung von Hintergrundwissen für eigenständige Analysen der Etablierungsprozesse muslimischen Lebens in Vorarlberg und den damit verbundenen Prozessen und Konflikten.
Referentin: Dr.in Eva Grabherr, Judaistin, Historikerin und Museologin, Geschäftsführerin okay.zusammen leben, Projektstelle für Zuwanderung und Integration
Anmeldung bis 11. Februar 2019

Schloss Hofen

Schloss Hofen. Wissenschaft & Weiterbildung
Tel +43 5574 4930 460
soziales@schlosshofen.at
https://www.schlosshofen.at/bildung/soziales/seminare/seminardetails-soziales/?tx_sfeventmgt_pievent%5Bevent%5D=357&tx_sfeventmgt_pievent%5Baction%5D=detail&tx_sfeventmgt_pievent%5Bcontroller%5D=Event&cHash=5b50c2ba5b9c2a690e75aa1400bb5eb8

vom 14.05.2019 bis 15.05.2019

Diversitätskompetenz. Vom Umgang mit kultureller, sozialer und religiöser Differenz und Diversität

Kategorie: 0 Weiterbildung in Vorarlberg

Das Seminar bietet die wesentlichen Grundlagen für eine gelingende und professionelle Gestaltung von Interaktionen bei kultureller, sozialer und religiöser Diversität.
Ziele: Grundlagenwissen: Diversität und Transkulturalität im Berufsalltag, Sensibilisierung im Umgang mit kultureller und religiöser Vielfalt, Erkennen von Diversitätspotentialen und Ausschlussmechismen, Anwendung und Übung konkreter Handlungstrategien
Zielgruppe: Fachkräfte, die in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen, Ämtern und Behörden beratend, pädagogisch oder auf andere Weise in direktem Kontakt oder planend mit Menschen mit Migrationshintergrund tätig sind; MediatorInnen
Referierende: Mag. Roland Engel, Trainer und Organisationsberater für Diversität und transkulturelle Kompetenz und Konfliktmediationen in der öffentlichen Verwaltung und in Sozialorganisationen; Marwa Nasser Metzler, M.A., Ehe- und Familientherapeutin, Fachstelle für interkulturelles Verständnis beim Vorarlberger Kinderdorf.

Schloss Hofen

Schloss Hofen. Wissenschaft & Weiterbildung
Tel +43 5574 4930 460
soziales@schlosshofen.at
https://www.schlosshofen.at/bildung/soziales/seminare/seminardetails-soziales/?tx_sfeventmgt_pievent%5Bevent%5D=48&tx_sfeventmgt_pievent%5Baction%5D=detail&tx_sfeventmgt_pievent%5Bcontroller%5D=Event&cHash=2f7e09829b6dea568c8e3dbae8948a70