Veranstaltungskalender

Die unten verzeichneten Termine beinhalten Veranstaltungshinweise zum Themenbereich Zuwanderung und Integration, die für unsere Region relevant sind.

Hinweise zu regelmäßig wiederkehrenden Angeboten für Kontakt und Begegnung (Sprachencafés etc.) finden Sie in unserem monatlichen Newsletter, der hier zum Download bereitsteht.

Hinweise auf Ihre Veranstaltung nehmen wir gerne entgegen. Bitte senden Sie die Informationen an: joh.inama@okay-line.at.
 

 

 

vom 17.04.2020 bis 27.06.2020

Universitätslehrgang "Community Interpreting – Professionalisierung von Laiendolmetscherinnen und Laiendolmetschern im sozialen, medizinischen, psychotherapeutischen und kommunalen Bereich"

Kategorie: 0 Weiterbildung außerhalb von Vorarlberg

Zielgruppe: Personen, die zwei- oder mehrsprachig sind und die ohne einschlägige Vorbildung bereits als Community Interpreter arbeiten (z. B. für Kliniken, Bezirkshauptmannschaften, Kinder- und Jugendhilfe, Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA), NGOs usw.) bzw. arbeiten möchten.
Voraussetzungen: Kenntnisse der deutschen Sprache und mindestens einer anderen Sprache, die für das Community Interpreting (CI) relevant ist (Muttersprache bzw. mindestens Sprachniveau B2 nach Europäischem Referenzrahmen).
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs erhalten allgemeine Grundkenntnisse des Dolmetschens, Kenntnisse über Dolmetschmodi und -strategien, Informationen über die Vorbereitung auf einen Dolmetscheinsatz (Recherchekompetenz), Informationen über die Nachbereitung eines Dolmetscheinsatzes, Kenntnisse über die Rolle des Community Interpreters (Rollenbewusstsein, Abgrenzung, Umgang mit Konflikten, Kompensationsstrategien), ein Bewusstsein über eigene Grenzen und Möglichkeiten, Grundkenntnisse über Strukturen und Abläufe in verschiedenen Einsatzgebieten und Kenntnisse über Rahmenbedingungen bei Dolmetscheinsätzen.
Anmeldung bis 30.03.2020

Universität Innsbruck, Institut für Translationswissenschaft

Universität Innsbruck, Koordinationsstelle für universitäre Weiterbildung
Tel +43 512 507–39402
weiterbildung@uibk.ac.at
https://www.uibk.ac.at/weiterbildung/universitaetskurse/community-interpreting/

28.05.2020, 19:30 Uhr

Jemen – (Ein)-Blick hinter die Kulissen

Kategorie: 0 Weitere Termine in Vorarlberg

Vortrag von Lisa Macheiner im Rahmen der Reihe Neue Spielräume am Spielboden Dornbirn
Die Veranstaltung wird als online-Veranstaltung angeboten. Der diesbezüglichen Link wird rechtzeitig auf der Homepage spielboden.at bekannt gegeben.
Wenig ist hierzulande bekannt über die Republik Jemen, obgleich das noch junge Land eine kleine, aber keineswegs unbedeutende Rolle in der internationalen Politik einnimmt. Mit seiner geografischen Lage an der Kreuzstraße zwischen Mittlerem Osten, Asien und Afrika finden vielfältigste Einflüsse Niederschlag in Kultur und Tradition der jemenitischen Gesellschaft. Wie sich ihr Alltag seit dem Ausbruch des Bürgerkrieges im Jahr 2015 verändert hat und was es für Jemenitinnen und Jemeniten heute bedeutet im Jemen zu (über)-leben, soll Gegenstand dieses Vortrages sein.
Lisa Macheiner ist Emergency Projektkoordinatorin für internationale & lokale humanitäre Hilfsorganisationen mit Einsatzerfahrung im Mittleren Osten, Asien, Ost-Afrika & Europa.
Moderation: Thomas Schmidinger

online

Spielboden Dornbirn
Tel +43-5572-21933
spielboden@spielboden.at
http://www.spielboden.at

vom 03.06.2020 bis 17.06.2020

Fahrradkurs für Frauen

Kategorie: 0 Angebote für MigrantInnen

Die Gemeinden Altach und Hohenems laden alle Frauen ein, in der Gruppe und mit professioneller Begleitung das Fahrradfahren zu lernen.
Im Kurs können Frauen dabei durch vielfältige Übungen Sicherheit erlangen, die gültigen Verkehrsregeln kennenlernen, etwas über die Technik des Fahrrades erfahren (Bremsen, Licht, Reflektoren, etc.) und sich bewusst machen, welche Schutzmaßnahmen wichtig sind (Helm, Bekleidung usw.).
Ein eigenes Fahrrad kann mitgebracht werden. Es stehen auch Übungsfahrräder zur Verfügung, Sportliche Kleidung und gutes Schuhwerk sind erwünscht, Übungen auf freiwilliger Basis und auf eigene Gefahr! Max. Teilnehmerzahl beträgt 9 Frauen. Es besteht die Möglichkeit für Frauen, die schon einen Fahrradkurs gemacht haben, an einem Abend die Kenntnisse um 5 Euro aufzufrischen. Bitte telefonisch mit Silvia Wagner Kontakt aufnehmen.
COVID-19 - wichtige Hinweise: Alle Teilnehmerinnen müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Bitte eigene Maske mitbringen. Die Fahrräder werden regelmäßig desinfiziert.
Diese Informationen finden Sie in arabischer und türkischer Sprache unter https://www.hohenems.at/…/a…/e5-2020/fahrradkurs-fuer-frauen am Ende der Seite als PDF zum Herunterladen.
Termine: 3.6., 5.6., 9.6., 10.6., 17.6.2020, jeweils 17 – 19 Uhr

Hof der Feuerwehr/Bauhof Altach

Gemeinde Altach, Infostelle, Sandra Nachbaur
Tel 05576/7178-132
sandra.nachbaur@altach.at
https://www.hohenems.at/…/a…/e5-2020/fahrradkurs-fuer-frauen

08.06.2020, 15:30 Uhr

"Philosophieren mit Kindern" – eine frühe Einübung in das Zusammenleben in Vielfalt?

Kategorie: 0 Tipps von okay.zusammen leben

Online-Vortrag und Austausch mit Bernhard Köhle / Wiener Institut für Kinderphilosophie
Die Methode „Philosophieren mit Kindern“ schafft Nachdenk- und Kommunikationsräume, in denen Kinder und Jugendliche miteinander über Themen in Austausch kommen, von denen sie alle in ihrer Lebensrealität betroffen sind und die gesellschaftliche Relevanz haben. Klare Regeln und eine wertschätzende Haltung sorgen für den Rahmen, der allen eine aktive Teilnahme ermöglicht sowie das gemeinsame kritische Beleuchten von auch kontroversen Fragen erlaubt.
Welche Potenziale hat diese Methode, um mit Kindern und Jugendlichen Fragen von Diversität und Zusammenleben in Vielfalt zu bearbeiten? Erlangen sie so Werkzeuge für das Leben in einer vielfältigen Gesellschaft und Welt und damit wichtige soziale Zukunftskompetenzen? Kann die Methode einen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen leisten, indem in einem strukturierten Austausch auch polarisierende Standpunkte und Themen „besprechbar“ werden? Bernhard Köhle gibt uns dazu einen Einblick in seine langjährigen Erfahrungen mit der Methode „Philosophieren mit Kindern“ im Einsatz an Schulen mit einer hohen Diversität und in die Arbeit des Wiener Institut für Kinderphilosophie.
Dr. Bernhard Köhle hat an der Universität Innsbruck und in Großbritannien Humangeographie studiert. Er ist systemisch-lösungsorientierter Coach mit Schwerpunkt interkultureller Kompetenz. Er leitet philosophische Gespräche mit Kindern und Jugendlichen, unterrichtet an der Kinderuni Wien und hat das Wiener Institut für Kinderphilosophie mitgegründet.
Anmeldung (bis 03.06.2020): okay.zusammen leben, Fr. Nalan Kulil,

online

okay.zusammen leben
Tel +43 5572 398102 0
nalan.kulil@okay-line.at
https://www.okay-line.at/aktuell/okay-veranstaltung-online-philosophieren-mit-kindern-eine-fruehe/