Einführung in die Methode Dialog mit Flüchtlingen – Dialogfestival Arbogast

Institution:

Dialogprojekt St. Arbogast

 

Zielgruppe:

Flüchtlinge aus der Region, BrückenbauerInnen zu den Sprachen der aktuell ins Land gekommenen Flüchtlinge aus dem DolmetscherInnen-Pool von „okay.zusammen leben“ und Interessierte Menschen aus dem docken-Netzwerk

 

Beschreibung:

Im Juni 2016 wurde anlässlich des Jubiläums 10 Jahre Dialogprojekt Arbogast das Dialogfestival veranstaltet. Bereits im Mai wurde dazu ein Einführungsabend mit deutsch-arabischer Übersetzung angeboten. Die Veranstaltung sollte 15 Menschen aus dem arabischen Raum mit 15 Menschen aus dem Netzwerk des Programms „docken. Begegnung – ein Elixier für eine vielfältige Gesellschaft“ sowie dem DolmetscherInnen-Pool „Brückenbauer/innen“ von „okay.zusammen leben“ zusammenbringen. Ziel war es, den interkulturellen Dialog auf Basis der in Arbogast gemachten Erfahrungen in Gemeinden und in alltäglichen Kontexten zur Anwendung zu bringen und die Teilnehmenden mit dem Dialog als Methode und Projekt für das Dialogfestival im Juni vorzubereiten. Begleitet wurde der Abend von Christian Hörl (Lauterach, Dialogbegleiter, Projektleiter Dialogprojekt Arbogast), Gerda Schmid (Bregenz, Dialogbegleiterin, Mitglied der Forschungsgruppe Dialog) und Bouthaina Fabach (Begleiterin interkultureller Dialog, Übersetzung Arabisch-Deutsch).

 

Info und Kontakt:

Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast 
Montfortstraße 88, A 6840 Götzis, 
E-Mail: arbogast@kath-kirche-vorarlberg.at 
Tel.: +43 (0)5523 62501-828, F -832

Homepage: www.arbogast.at