Maßnahmenpläne der Österreichischen Bundesregierung für die Flüchtlingsintegration


50 Punkte – Plan zur Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten in Österreich

Im November 2015 erarbeiteten ExpertInnen zusammen mit dem Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres einen umfassenden Plan zur Integration der Zielgruppe. Dieser wurde am 26.01.2016 in der Sitzung des Ministerrats zustimmend zur Kenntnis genommen und gilt somit als Grundlagendokument der Bundesrepublik Österreich in diesem Bereich. Er inkludiert Maßnahmen in allen Lebensbereichen.

Der "50 Punkte – Plan zur Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten in Österreich" steht in der rechten Spalte unter "Downloads" zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
https://www.bmeia.gv.at/integration/integration-von-asylberechtigten-und-subsidiaer-schutzberechtigten/

 

Der Integrationsbericht des Expertenrats für Integration 2016 liefert eine Zwischenbilanz zur Umsetzung des 50 Punkte-Plans. Sie finden Ihn unter:

https://www.bmeia.gv.at/fileadmin/user_upload/Zentrale/Integration/Integrationsbericht_2016/Integrationsbericht_2016_WEB.pdf


Aktuelle Information des Unterrichtsministerium: Flüchtlingskinder und –jugendliche an österreichischen Schulen

Vom Zuzug asylsuchender Menschen ist auch das österreichische Schulwesen betroffen, da sich unter den Flüchtlingen zahlreiche schulpflichtige Kinder sowie teilweise unbegleitete minderjährige Jugendliche befinden. Um alle Schulen bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Bildung und Frauen alle wesentlichen Informationen betreffend die Beschulung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen in kompakter Form zusammen­gestellt.

Weitere Informationen und Download: https://www.bmbf.gv.at/ministerium/rs/2015_21.html