Begleitete Berufsorientierung (REGIO Bregenzerwald)

Institution:

REGIO Bregenzerwald - Koordinationsstelle Berufsorientierung

 

Zielgruppe:

Asylwerber, Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtige der Region Bregenzerwald

 

Beschreibung:

Asylwerber, Konventionsflüchtlinge und subsidiär Schutzberechtige der Region Bregenzerwald können bis zu drei Monate in Betrieben (ohne Entgelt ) eine Berufs­orientierung als Volontariat absolvieren.

Dabei werden sie von Mentor/innen unterstützt. Diese stellen u.a. die Verständigung und die formalen vertraglichen Erfordernisse sicher und vereinbaren mit dem jeweiligen Unternehmen die Lernziele bzw. die Inhalte der Berufsorientierung inklusive Termine für die Orientierungstage. Die Mentoren stehen während der gesamten Berufsorientierungsphase zur Verfügung. Zu den Zielen gehören u.a. gegenseitiges Kennenlernen, Kenntnisgewinn von Beruf und Berufsalltag, pers. Entwicklungsberatung, Ausbildungsplanung, etc.

Gefragt sind daher einerseits ehrenamtlich tätige MentorInnen (Einzelpersonen, aus Vereinen, Gemeinden etc.), andererseits werden auch Unternehmen gesucht, die ein Volontariat (eine Berufsorientierungsphase) im Betrieb zur Verfügung stellen.

Anmerkung: Das Projekt "Begleitete Berufsorientierung" wurde ursprünglich von "Wir sind aktiv" - einer Initiative der Kulturmeile Alberschwende unter der Leitung von Franz Rüf - initiiert. Die REGIO Bregenzerwald hat das Projekt nun übernommen und bietet Hilfe und Unterstützung bei der beruflichen Eingliederung von geflüchteten Personen in Betriebe der Region. Die Abwicklung der Volontariate wird landesweit von der Koordinationsstelle der Caritas in Götzis übernommen.

 

Info und Kontakt:

Silke Ritter
Tel.: 0664 / 2828445
E-Mail: silke.ritter@regiobregenzerwald.at

Allgemeine Informationen: https://www.handinhandinvorarlberg.at/info.php?c=beschaeftigung-fuer-fluechtlinge