Struktur der Deutschlernangebote für AsylwerberInnen und bleibeberechtigte Flüchtlinge in Vorarlberg

(Stand 30.6.2020)

 

Caritas Flüchtlingshilfe

Asylwerbende werden in Vorarlberg von der Caritas Flüchtlings- und Migrationshilfe betreut und können bereits mit Alphabetisierungs- und Deutschkursen starten, die dann als Konventionsflüchtlinge fortgesetzt werden.

 

Bezirkshauptmannschaft (BH)

Nachdem Asylwerber den Status als bleibeberechtigte Flüchtlinge erhalten, können sie einen Antrag auf Mindestsicherung bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft (BH) stellen. Dabei erfolgt auch die Unterzeichnung der Vorarlberger Integrationsvereinbarung und die Vorlegung der bisherigen Deutschkursbestätigungen/Prüfungszertifikate der Antragsteller.

Anmerkung zu „Vorarlberger Integrationsvereinbarung“: In Vorarlberg müssen Flüchtlinge vor der Integrationserklärung zuerst noch die ”Vorarlberger Integrationsvereinbarung“ in der Bezirkshauptmannschaft der jeweiligen Wohnortgemeinde unterzeichnen. Erst danach erfolgt die Unterzeichnung der Integrationserklärung beim Österreichischen Integrationsfonds. Die Vorarlberger Integrationsvereinbarung ist eine zusätzliche eigenständige Erklärung für Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte in Vorarlberg und nicht zu verwechseln mit der Integrationsvereinbarung im Rahmen des Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetztes, die für Drittstaatsangehörige gilt.

 

Bezirkshauptmannschaft ► Österreichischer Integrationsfonds

Nach der Antragstellung auf der Bezirkshauptmannschaft, erfolgt die Zuweisung durch die BH zum Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) Integrationszentrum Bregenz. Dort erfolgt nach Unterzeichnung der Integrationserklärung eine Orientierungsberatung, die Anmeldung zu einem Werte- und Orientierungskurs und bei Bedarf eine Sprachstandfeststellung durch den ÖIF (Niveauempfehlung für Deutschkurs):

  • Bei Niveauempfehlung Alpha oder A1 wird ein Kurs im „Startpaket Deutsch und Integration“ inkl. Prüfung in Kooperation mit Vorarlberger Kursträgern absolviert.
  • Bei Niveauempfehlung A2 oder höher, erfolgt eine Zuweisung der BH an das AMS, wenn auch eine Arbeitsfähigkeit vorhanden ist; Personen, die dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen (u.a. aufgrund von Kinderbetreuungspflichten) erhalten einen Deutschkurs im Rahmen des „Startpaket Deutsch und Integration“.
  • Eine Individualförderung durch den ÖIF ist auch für Niveaustufe A2 und höher möglich, wenn keine Arbeitsfähigkeit vorhanden ist.

 

Bezirkshauptmannschaft ► Arbeitsmarktservice (AMS)

Ergibt die Sprachstandsfestellung im ÖIF die Niveauempfehlung A2 oder höher (und ist eine Arbeitsfähigkeit vorhanden), erfolgt eine Zuweisung der BH an das AMS. Durch das AMS erfolgt eine Arbeitsvermittlung – inkl. etwaiger Qualifizierungsmaßnahmen u.a. auch Deutschkurse A2/B1.
 
 
Ziel der Vorarlberger Landesregierung ist es, wie im Integrationspfad – Deutsch lernen – Erwachsene Flüchtlinge beschreiben, dass möglichst alle anerkannten Konventionsflüchtlinge in Vorarlberg das Niveau A2 (nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) erreichen und sich damit am Arbeitsplatz oder bei Begegnungen im Ort verständigen können.

 


Deutschkurse für Erwachsene in Vorarlberg

In Vorarlberg existiert ein umfassendes Kursangebot für Erwachsene, die Deutsch lernen möchten. Es gibt Kursangebote der Vorarlberger Erwachsenenbildungsanbieter (VHS, BFI der Arbeiterkammer, WIFI der Wirtschaftskammer ...) in allen Regionen. Die Kontakte finden Sie auch hier auf unserer Homepage: https://www.okay-line.at/Informationen/deutsch-lernen/Sprachkursanbieter.html

Für Frauen gibt es darüber hinaus in zahlreichen Gemeinden und Städten das Angebot von niedrigschwelligen AnfängerInnenkursen vor Ort. Die Informationen zu den laufenden Angeboten erhalten Sie von den Gemeinden und Städten.

Die jeweils aktuellen Deutschkursangebote für Vorarlberg finden sich auch auf dem Vorarlberger Bildungsserver:

www.pfiffikus.at/pfiffikus/angebotkey.asp?fkey=921&mon_beg=216


Deutschlernangebote durch Freiwilligenintitiativen

Eine Vielzahl an Freiwilligeninitiativen in Vorarlberg unterstützt geflüchtete Menschen beim Spracherwerb. Die jeweilige regionale Koordinationsstelle für Flüchtlingswesen hat einen guten Überblick über das ehrenamtliche Angebot in ihrer Region. Die Kontaktdaten zu den Koordinationsstellen für Flüchtlingswesen finden Sie hier auf unserer Homepage:

https://www.okay-line.at/Informationen/integrationsabteilungen-und-koordinationsstellen-fuer-fluechtlin/


Sprachlernangebote für Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge:

Minderjährige Flüchtlinge, die ohne Eltern bzw. Begleitung von Erwachsenen fliehen und nach Österreich kommen, werden umfassender betreut als erwachsene Flüchtlinge. Sie erhalten auch ein Deutschkursangebot, das die Betreuungsorganisationen organisieren. Auch in diesem Angebotsfeld sind viele Freiwillige aktiv.


Kinderbetreuung während Deutschkursen - "Vorarlberger Tagesmütter" 

Für Deutschkurse, die ca. 3 Monate dauern, können Familien ihre Kinder von den Vorarlberger Tagesmütter betreuen lassen. Vorausgesetzt, die jeweilige Stadt oder die jeweils zuständige Wohnsitzgemeinde bezahlt den Förderbeitrag. 

Vorarlberger Tagesmütter bieten familiennahe Kinderbetreuung in kleinen altersgemischten Gruppen. Die Betreuungszeiten werden individuell zwischen Eltern und Tagesmutter vereinbart. Die Vorarlberger Tagesmütter gGmbH begleitet und unterstützt Eltern und Tagesmutter während des gesamten Betreuungszeitraums.   

Tagesmütter betreuen Kinder jeden Alters – vom Baby bis zum Schulkind. Für Kleinkinder bis zu 3 Jahren bietet die Tagesmutter aufgrund der kleinen, übersichtlichen Gruppe eine ideale Betreuungsform. Für Kindergarten- und Schulkinder ist die Betreuung bei Tagesmüttern als ergänzendes Angebot zur institutionellen Betreuung vorgesehen. 

Die Betreuungszeiten werden zwischen Eltern und Tagesmutter festgelegt. Es können sowohl einzelne Stunden als auch Tage vereinbart werden. 

Informationen und Kontakt:  https://www.kinderbetreuung-vorarlberg.at/tagesmuetter/kontakte-tagesmuetter/