Monitoring-Aktivitäten und Studien

Als Teil unserer Tätigkeit als „Wissensort“ für Fragen rund um Zuwanderung und Integration beobachten wir Prozesse der Integration von Zugewanderten und Prozesse der Pluralisierung der Vorarlberger Bevölkerung. Die meisten dieser Aktivitäten führen wir eigenständig durch; in manchen Fällen vergeben wir dafür auch kleinere Forschungsaufträge.


Je nachdem, auf welche Datenbasis wir dafür zurückgreifen, unterscheiden wir dabei zwischen Monitoring-Aktivitäten und Studien. Während unsere Studien punktuell angelegt sind und es ermöglichen, tiefergehende Einblicke in einen ausgewählten Bereich zu erhalten(bspw. die Studie zu Vorarlbergs Moscheegemeinden), basieren unsere Monitoring-Aktivitäten auf regelmäßig(er) verfügbaren Informationen und Daten, die es ermöglichen Entwicklungen zu beobachten aber dabei vglsw. weniger Detailwissen generieren (z.B. die Auswertung der Bevölkerungsstatistik und der Mikrozensus-Daten).


Die Ergebnisse bzw. Erkenntnisse dieser Studien und Monitoring-Aktivitäten fließen in unsere Beratungen und Projekte ein und werden über verschiedene Formate der Wissensvermittlung (Vorträge, Veranstaltungen, Weiterbildungen, Newsletter, wissenschaftliche Publikationen etc.) den Integrationsakteuren in Vorarlberg und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.  


Monitoring-Aktivitäten

 

Aufbereitung und Bereitstellung öffentlich zugänglicher und regelmäßig publizierter Daten,

die die Diversität der Vorarlberger Bevölkerung (nach Geburtsorten, Staatsbürgerschaften, Migrationshintergrund ...) sowie die Zu- und Abwanderung beschreiben
Hier verfügbar.

 

Auswertung der Daten der Mikrozensus-Arbeitskräfte-Erhebung,

zur Beobachtung von Prozessen der strukturellen Integration (Bildung, Beschäftigung) von Zugewanderten der sog. Gastarbeitermigration und ihrer Nachkommen (diese Auswertung ist aufgrund der Stichprobenziehung bei der Befragung nur für größere Zuwanderungsgruppen möglich).
Hier verfügbar.

 

Beobachtung der Landschaft der Integrationsakteure und -angebote in Vorarlberg

Sammlung von Informationen zu Angeboten (haupt- und ehrenamtlicher Akteurinnen und Akteure der Integrationsarbeit) und Publikation bzw. Bewerbung dieser Angebote über unseren monatlich erscheinenden Termine-Newsletter und über unsere Webseite (Rubrik "Informationen" bzw. "Flucht & Integration")

 

Beobachtung der Landschaft der sog. Migrantenvereine in Vorarlberg

Generierung von Wissen im Zuge unserer regelmäßigen Kontakte zu Vereinen bzw. zu Akteurinnen und Akteuren in der Integrationsarbeit; aber punktuell auch durch strukturierte Befragungen (wie bspw. zu neuen Vereinen von Geflüchteten im Winter 2019/20, in Kooperation mit UNHCR Österreich)
Die Erkenntnisse zu Vereinen, die maßgeblich von Geflüchtete getragen werden, sind hier verfügbar.

 

Poltische Partizipation von Zugewanderten und ihren Nachkommen als Wahlwerber/innen

Aufbau eines Monitorings, um die politische Partizipation von Zugewanderten und ihren Nachkommen als Wahlwerber/innen und als gewählte politische Vertreter/innen (bei Landtagswahlen, AK-Wahlen und Gemeinderatswahlen) zu beobachten (erste Erkentnisse liegen im Frühjahr 2021 vor)


Studien

 

EU-Forschungsprojekt „Matilde“

zu den sozialen und wirtschaftlichen Folgen von Zuwanderung von Drittstaatsangehörigen im ländlichen Raum, gefördert aus EU-Mitteln, Umsetzung: 2020-2022

 

Studie „Vorarlbergs Moscheegemeinden. Die Organisationen und ihre Entwicklung“

im Auftrag der Vorarlberger Landesregierung, Umsetzung: 2018 – 2019
Hier verfügbar.

 

„TIES-Studie Vorarlberg“

über die Integrationsprozesse der zweiten Generation in Vorarlberg, gefördert durch die Vorarlberger Landesregierung, Umsetzung: 2008 – 2010
Hier verfügbar.