Programmdokumentation und Wirkungsmessung

10 Jahre „mehr Sprache.“ Entwicklungsgeschichte eines Programms für Bildungsgerechtigkeit

Aus Anlass des 10-jährigen Bestehens von "mehr Sprache." wurde im Herbst 2017 eine ausführliche Programmdokumentation publiziert. Diese Dokumentation beschreibt die entstandenen Angebote, Formate und Produkte von „mehr Sprache.“ und legt einen Fokus auf die Wirkungen, die in den einzelnen Programmbereichen erzielt werden konnten.

Die Dokumentation steht in der rechten Spalte zum Download bereit und kann unter office@okay-line.at in der Printversion bestellt werden.


Frühe Sprachförderung und Mehrsprachigkeit – eine Herausforderung für Familien und Institutionen früher Bildung

In dieser Dokumentation sind die ersten beiden Jahre der Programmumsetzung (2008/09) im Detail nachzulesen. Auch in dieser Dokumentation lag bereits ein Fokus auf den Wirkungen, die in den einzelnen Programmbereichen beobachtet werden konnten.

Die Dokumentation steht in der rechten Spalte zum Download bereit und kann unter office@okay-line.at in der Printversion bestellt werden.


Wirkungen des Programms „BrückenbauerInnen“ aus der Sicht von Pädagoginnen und Pädagogen

Isabel Burtscher hat im Frühjahr 2017 im Auftrag von okay.zusammen leben die Wirkungen des Programmbereichs "BrückenbauerInnen – DolmetscherInnen für die Elternarbeit" aus Sicht von Pädagoginnen und Pädagogen untersucht.

Die Wirkungsanalyse steht in der rechten Spalte zum Download bereit.


Nachgefragt - Die Werdegänge ehemaliger TeilnehmerInnen des „Sprachkompetenztrainings+“

Eine kontinuierliche Qualitätskontrolle ist seit vielen Jahren fixer Bestandteil des „Sprachkompetenztrainings+“ (SKT+). Diese Qualitätskontrolle findet über eine kurze schriftliche Befragung der TeilnehmerInnen am Ende jedes Trainings statt. Zudem werden die Sprachkompetenzen jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers zu Beginn und am Ende des Trainings überprüft, um Aussagen über den Lernfortschritt treffen zu können. Am Trainingsende kennen die TrainerInnen in der Regel den nächsten angestrebten Kurs oder Abschluss der Teilnehmenden. Ob diese (Aus-)Bildungs- oder Beschäftigungswünsche tatsächlich realisiert werden (können), ist idR allerdings nicht bekannt. Um den Fragen nachzugehen, welche Bildungs- oder Berufslaufbahnen die Jugendlichen nach den Trainings einschlagen, zu welchen (Aus-)Bildungsabschlüssen sie gelangen und in welchen Jobs sie später tätig sind, wurde eine telefonische Befragung durchgeführt. Dabei wurden Personen, deren Trainingsteilnahme drei bis fünf Jahre zurückliegt, nach ihrem Werdegang nach Abschluss des SKT+ befragt.

Die Ergebnisse können hier nachgelesen werden.


„Netzwerk mehr Sprache“

Zum Programm "Netzwerk mehr Sprache" – der Kooperationsplattform für einen chancengerechten Zugang zu Bildung in Gemeinden – steht hier für die Programmphasen 2011 - 2013 und 2014 - 2017 Programmdokumentationen zum Download zur Verfügung.