Hintergrundinformationen zum Thema Flucht & Asyl


Forschungsergebnisse

Studien zu Schutzsuchenden, die 2015 und 2016 nach Österreich zugewandert sind

Inzwischen liegen zwei Studien vor, die Menschen, die in den Jahren 2015 und 2016 als Schutzsuchenden nach Österreich zugewandert sind, beschreiben. Dabei handelt es sich allerdings um keine repräsentativen Befragungen.

 

Buber-Ennser, Isabell (et al.) (2016): Humankapital, Werte und Einstellungen von Menschen, die 2015 in Österreich Zuflucht suchten, in: PLOS ONE, Sept. 2016.
Download unter: http://www.oeaw.ac.at/en/vid/research/research-projects/dipas/plos-one-journal-article/deutsche-uebersetzung-des-artikels/

In dieser Studie wurden demographische Charakteristika (Alter, Geschlecht, Herkunftsland, Familienstand), Bildung, Berufserfahrung und Gesundheitszustand von Schutzsuchenden erhoben. Des weitern wurden Einstellungen zu Religion, Demokratie und Gleichberechtigung von Männern und Frauen abgefragt. Der Fokus der Befragung lag auf Personen aus Afghanistan, Irak und Syrien.

 

Buber-Ennser, Isabella (et al.) (2018): Multi-Layered Roles of Religion among Refugees Arriving in Austria around 2015, in: Religions, Nr. 9/5, Mai 2018.
Download unter: http://www.mdpi.com/2077-1444/9/5/154

Diese Studie beschreibt die Religiosität von Geflüchteten (mit Fokus auf Personen aus Syrien, Afghanistan und dem Irak), die im Jahr 2015 nach Österreich zugewandert sind. Es wird ein Vergleich mit der Religiosität der österreichischen Bevölkerung gezogen. In einer Folgebefragung derselben Personen wurde im Jahr 2017 erhoben, in welchem Ausmaß sich diese in religiösen Gruppen engagieren.

 

Österreichische Akademie der Wissenschaften (2017): Wertehaltungen und Erwartungen von Flüchtlingen in Österreich. Endbericht, Februar 2017.
Download unter: http://www.oeaw.ac.at/fileadmin/NEWS/2017/PDF/Studie_Wertehaltungen_und_Erwartungen.pdf

Diese Studie legt ihren Schwerpunkt auf Wertehaltungen der in den letzten Jahren zugewanderten Schutzsuchenden. Im Zentrum stehen Fragen nach Religiosität, Demokratieverständnis sowie Einstellungen zu Gleichberechtigung von Männern und Frauen und den Lebensgewohnheiten in Österreich. Zudem werden Informationen zu sozio-demographischen Merkmalen der Befragten (Geschlecht, Alter, Bildung), Fluchtursachen, Fluchtkosten und Wahl des Ziellandes dargestellt. Befragt wurden AfghanInnen, IrakerInne und SyrerInnen.

 

Studie zum Verlauf der Arbeitsmarktintegration - mit Fokus auf Schutzberechtigten aus Syrien und Afghanistan

Hosner, Roland, Vana, Irina, Kuhn Jush, Golschan (2017): Integrationsmaßnahmen und Arbeitsmarkterfolg von Flüchtlingen und subsidiär Schutzberechtigten in Österreich. Abschlussbericht des FIMAS-Projekts, November 2017. Download unter: https://www.zsi.at/object/project/4109/attach/0_FIMAS_Bericht_final.pdf

Diese Studie beschäftigt sich mit dem Verlauf der Arbeitsmarktintegration von Schutzberechtigten, die im Verlauf der letzten zehn Jahre in Österreich Asyl oder subsidiären Schutz erhalten haben. Der Fokus liegt dabei auf Personen aus Syrien und Afghanistan (aber auch eine kleine Anzahl an IrakerInnen und TschetschenInnen wurden befragt). Ziel der Studie war es, mehr darüber zu erfahren, was sich positiv auf die Wahrscheinlichkeit beschäftigt zu sein auswirkt. In die Analyse einbezogen wurden sowohl sozio-demographische Merkmale wie Bildung, Berufserfahrung und Deutschkenntnisse der Befragten als auch der Besuch von Wertekursen oder die Teilnahme an Kompetenzchecks.

 

Studie zur Steuerung von Migration und Integration von Geflüchteten in den Jahren 2014-2016

Rutz, Julia (2018): Die veränderte Zuwanderung von Asylwerbern von 2014-2016: Reaktionen Österreichs, Bericht des Nationalen Kontaktpunkt Österreich im Europäischen Migrationsnetzwerk. Download unter: http://www.emn.at/wp-content/uploads/2018/04/EMN-Nationaler-Bericht-2017-Ver%C3%A4nderte-Zuwanderung-von-Asylwerbern-2014-2016.pdf

Der Bericht fokussiert aufndie Ebene der politischen Steuerung von Migration und Integration von Geflüchteten in den Jahren 2014 bis 2016. Er gibt einen Überblick über Zuständigkeitsstrukturen, Maßnahmen der Grenzkontrolle, Registrierung Unterbringung von Asylwerbern, die Kooperation zwischen Ministerien, Bund und Ländern, erste Integrationsmaßnahmen, Gesetzesänderungen usw.
 


UNHCR

Die UNO-Organisation zum Schutz von Flüchtlingen, UNHCR, hat auch eine Niederlassung in Österreich. Auf ihrer Homepage finden sich wichtige Informationen zum Thema „Flüchtlinge in Österreich“:

Homepage: http://www.unhcr.at/

 

Eine Beschreibung der Hintergründe für die Fluchtbewegung von syrischen Menschen nach Europa können Sie hier nachlesen (September 2015):

Homepage: http://www.unhcr.at/presse/nachrichten/artikel/54ae37a04653f5d57e4e379a8affd811/verzweiflung-treibt-tausende-syrer-nach-europa.html


Bundesministerium für Inneres

Das Bundesministerium für Inneres informiert über Rechtsgrundlagen und die jeweils aktuelle Zahl von Menschen, die in Österreich um Asyl angesucht haben.

Homepage: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/
Homepage: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/statistik/start.aspx


Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF)

Glossar "Flüchtlinge und Integration - Begriffe einfach erklärt"

In diesem Glossar werden die wichtigsten Begriffe - wie z.B. Asylbescheid, Bleiberecht, Zulassungsverfahren, etc. - zum Thema "Flüchtlinge und Integration"erklärt.

Homepage: http://www.integrationsfonds.at/themen/publikationen/fluechtlinge-und-integration/

 

Fact Sheets

Die „Fact Sheets“ zum Thema Flucht & Asyl des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) beantworten Fragen wie: Wie viele Asylanträge wurden gestellt? Woher kommen die meisten Asylsuchenden in Österreich? Wie sehen die Prognosen für die Zukunft aus? etc.:

Fact Sheet 22 - Flucht und Asyl – 1. Halbjahr 2016: http://www.integrationsfonds.at/fileadmin/content/OEIF_Factsheet22_Flucht_und_Asyl.pdf

Homepage: http://www.integrationsfonds.at/themen/publikationen/oeif-fact-sheets/


Amt der Vorarlberger Landesregierung

"Management-Summary - Flüchtlingswesen"

Das Amt der Vorarlberger Landesregierung stellt monatlich einen Bericht inkl. Zusammenfassung zum Flüchtlingswesen in Vorarlberg zusammen. Die Informationen werden auf unserer Homepage bereitgestellt:

http://www.okay-line.at/Wissen/aktuelle-zahlen-zu-migration-und-integration/monatsbericht-zum-fluechtlingswesen-in-vorarlberg.html


Globale Perspektive zum Thema

Eine globale Perspektive auf das Thema vermitteln der „Global Trends Report 2014“ des UNHCR sowie der Jahresbericht 2014 des European Asylum Support Office (EASO):

Global Trends Report 2014 (UNHCR): http://www.unhcr.at/presse/pressemitteilungen/artikel/f988e0aaf5d3d9f4e9819d92d0a69d00/weltweit-fast-60-millionen-menschen-auf-der-flucht-1.html

Jahresbericht 2014 (EASO): https://www.easo.europa.eu/sites/default/files/public/EASO-Annual-Report-2014.pdf

Jahresbericht 2014 (EASO): http://www.bfa.gv.at/presse/news/detail.aspx?nwid=444D693567664955766A413D